Sozialwerk St. Georg baut in Lüdenscheid

LÜDENSCHEID ▪ Das Sozialwerk St. Georg will an der Kölner Straße unterhalb des Kaufparks ein Haus mit 24 Plätzen für junge Menschen mit psychischen Erkrankungen und Verhaltensauffälligkeiten und für Menschen mit Persönlichkeitsstörungen bauen.

Am Mittwochabend stellten Architekt Hans-Georg Seifert und die Einrichtungsleiter André Schröder und Holger Gierth sowie Geschäftsführerin Petra Sapp dem Ausschuss für Stadtplanung und Umwelt das Projekt vor. Die Baukosten betragen rund zwei Millionen Euro. Für Anfang Herbst dieses Jahres ist der Baubeginn geplant. Anwohner sollen in naher Zukunft im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der Westschule detailliert über die Planungen und die Einrichtung informiert werden. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben.

Auf drei Ebenen entsteht dort, wo jetzt noch das schon länger leerstehende Haus Nummer 96 immer mehr verfällt, auf einer Grundstücksfläche von 6000 Quadratmetern ein Neubau auf drei Ebenen. Unten wird die Verwaltung untergebracht, auf den beiden darüber liegenden Ebenen 24 Plätze, die in sechs Wohngruppen unterteilt sind.

Die Einrichtung verstehe sich als Angebot für den gesamten Märkischen Kreis sowie für die angrenzenden Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, erklärte André Schröder. Bereits seit 1990 werden im Geschäftsbereich Westfalen-Süd junge psychisch kranke Menschen betreut. „Damit können wir konzeptionelle Erfahrungen wie zum Beispiel der Schwestereinrichtung in Arnsberg-Neheim auf die Situation in Lüdenscheid übertragen und optimieren.“

Für die Bewohner sei ein erhöhter Betreuungs- und Kontrollbedarf notwendig. „Die jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren sind schizophren erkrankt und leiden unter der Borderline-Störung. Sie kommen mit ihren Gefühlen nicht klar und verletzten sich selbst. Sie weisen eine schwere Sozialisation auf. Ziel der Betreuung durch Fachkräfte ist es, sie wieder selbstständig am Leben teilnehmen lassen zu können.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare