SOS-Kinderdorf und Awo Träger der neuen Kitas

LÜDENSCHEID ▪ Neben der Kita Brüderstraße (Johanniter Unfallhilfe) stehen jetzt auch für die neuen Kitas Freiherr-vom-Stein-Straße und Kluser Schule die Träger fest.

Im ehemaligen Domizil des Kinderschutzbundes, wo zwei Gruppen mit 40 Plätzen, davon 12 für Kinder unter drei Jahren entstehen, soll dies das SOS-Kinderdorf übernehmen. Für die Kluser Schule schlägt die Verwaltung dem Jugendhilfeausschuss, der am 29. Januar um 17 Uhr im Ratssaal tagt, die Awo als Träger vor. Dort wird es 60 Plätze, darunter 18 für die U3-Betreuung, geben. Das erklärte Fachbereichsleiter Hermann Scharwächter am Dienstag auf LN-Anfrage. -red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare