Große Vorfreude auf das Stadtparkfest

+
Mitglieder der Agendagruppe Stadtpark und des städtischen Agenda-Büros laden zum Stadtparkfest am 29. Juni.

Lüdenscheid  - Das Wetter spielte bisher immer mit und daher ist bei allen Beteiligten des 7. Stadtparkfestes die Vorfreude auf den 29. Juni groß. Um 12 Uhr beginnt das bunte Familienfest, zu dem 2013 weit mehr als 3000 Menschen kamen.

Auf eine ähnliche Resonanz hofft Jürgen Quest, Sprecher der Agendagruppe Stadtpark, die das Fest gemeinsam mit dem städtischen Agendabüro veranstaltet, auch Ende Juni. Der Eintritt ist kostenlos. Das Programm lässt keine Wünsche offen: Auf der Boule-Allee sind die Kindertagesstätten Brüninghausen und Wermecker Grund sowie der Boule-Club zu finden. Bastelaktionen, Spielangebote und Informationen gibt es hier und wie immer Waffeln, Grillwurst, türkische Spezialitäten und vieles mehr. Am Waldweg beziehungsweise der Birkenallee präsentieren sich der Naturschutzbund und das Naturschutzzentrum, der Förderverein des Naturschutzes MK, die Naturwissenschaftliche Vereinigung, die Verbraucherzentrale, der Hegering, die Märkischen Fotografen und zwei Gruppen der Musikschule.

Auf der Waldbühne begrüßen um 13.45 die Bläser des Hegerings die Gäste, um 14 Uhr spricht Bürgermeister Dieter Dzewas, um 14.05 Uhr singt der Kinderchor Lüdenscheid und um 15 Uhr präsentiert der Mitmach-Zirkus Springfloh ein lustiges Theaterstück. Die Jazzband „iJazz“ tritt ab 16.15 Uhr auf.

„Vor 10 Jahren wurde die Agendgruppe Stadtpark gegründet. Wir haben eine Menge erreicht“, sagt Jürgen Quest. Alle sind eingeladen, sich ein Bild davon zu machen. „Das ist ein Fest für die ganze Familie in einer herrlichen Atmosphäre“, fügt Volker von Rüden vom städtischen Agendabüro hinzu. -von Martin Messy

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare