Buntes Programm

Sonntag Autoschau auf Stern- und Rathausplatz

+
Klaus und Christina Ballauf sowie Jens Rodermund (v.l.) laden für Sonntag zur Autoschau ein.

Lüdenscheid - Sportlich und dynamisch, sicher und bequem, auffällig und schick – die Ansprüche, die Autobesitzer an ihr Mobil stellen, sind so vielfältig wie der Markt der Marken. Wer sich einen Überblick über neue Modelle, alternative Antriebe und moderne Fahrzeugtechnik verschaffen möchte, ist am Sonntag in der Innenstadt richtig: bei der Lüdenscheider Autoschau.

Von 13 bis 18 Uhr zeigen die sieben beteiligten Autohäuser im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags auf Einladung der KfZ-Innung Lüdenscheid auf Stern- und Rathausplatz ihre Top-Modelle und Neuerscheinungen. Elf Marken sind dort vertreten, von denen jeweils zwischen acht und 15 Autos gezeigt werden – für den Innungsvorsitzenden Klaus Ballauf und Jens Rodermund von der Kreishandwerkerschaft MK eine Angebotsvielfalt, die die heimischen Kunden so konzentriert nur im Rahmen der Autoschau finden.

Was sich in anderen Städten längst zum jährlichen Besuchermagneten entwickelt hat, sucht in Lüdenscheid noch nach Tradition. Zum vierten Mal ist die KfZ-Innung Ausrichter der Autoschau, zum zweiten Mal dafür verantwortlich, dass die Karossen in der Innenstadt drapiert werden. Jahr für Jahr aber müsse sich die Innung neu um die Veranstaltung bewerben – für Ballauf ein überflüssiges Prozedere, sei die gemeinsame Präsentation der lokalen Autohäuser andernorts doch längst ein Selbstläufer. „Aber wir hoffen darauf, dass unsere Autoschau bald ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender wird“, zeigt sich der Innungsvorsitzende optimistisch und dankbar für die erneute Zusage der Stadt sowie die gute Kooperation mit der Lüdenscheider Stadtmarketing-Gesellschaft (LSM).

Dass es – bestenfalls bei gutem Wetter – am Sonntag nicht nur darum geht, Autos zu begutachten und Probe zu sitzen, liegt für die Veranstalter auf der Hand, die auch für ein kleines Rahmenprogramm sorgen. Zwar kann die DEKRA aus technischen Gründen diesmal ihren angekündigten Überschlagsimulator nicht aufbauen. Doch die Autohäuser an ihren Ständen sowie die beteiligten Partner wollen ihrerseits für Kurzweil sorgen. Die Verkehrswacht testet die Sinne, der TÜV gibt technische Tipps, „BestCarwash“ Hinweise zur Fahrzeugpflege und ein Experte für die Auto-Optik zeigt, was mit Folierung möglich ist. Einen „Promi“ können die Besucher am Stand von Toyota B&R in Aktion erleben: Der Lowrider aus der Aygo-Werbung „tanzt“ für die Lüdenscheider.

Für die jüngsten Besucher gibt es neben Hüpfburg, Kinderschminken und weiterer Unterhaltung auch einen Bobby-Car-Parcours, bei dem der Kindergarten, der die meisten Piloten ins Rennen schickt, ein großes Sicherheitspaket mit Ampeln, Schildern, Spielen und mehr für seine Einrichtung gewinnen kann. - Von Corinna Bunte

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare