Sonneborn-Gruppe baut neues Möbelhaus in Hagen

LÜDENSCHEID – Die Sonneborn-Gruppe expandiert weiter in Richtung Hagen. Auf einem rund 72 000 Quadratmeter großen Grundstück in der direkten Nähe zur Autobahnabfahrt Hagen-Süd möchte das Unternehmen ein weiteres Möbelhaus errichten lassen. Mit der Investition im zweistelligen Millionenbereich sind rund 150 neue Arbeitsplätze verbunden. Nach Stand der Dinge werde das Vorhaben in den Jahren 2012/2013 umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Die geplante Erweiterung des Möbelhauses in Lüdenscheid liegt unterdessen weiter auf Eis. Ursprünglich hatten die Bauarbeiten am Standort an der Autobahnabfahrt Lüdenscheid-Süd schon im Frühjahr 2008 beginnen sollen. Wegen der Übernahme weiterer Möbelhäuser war das Projekt allerdings immer wieder verschoben worden. Wie bereits mehrfach berichtet, möchte Sonneborn in Lüdenscheid die vorhandene Verkaufsfläche durch einen dreigeschossigen, winkelförmigen Anbau im hinteren Bereich der Kundenparkplätze um insgesamt etwa 6300 Quadratmeter erweitern. „Im Grundsatz halten wir auch an den Plänen fest“, sagte Sonneborn-Geschäftsführer Thomas Hollweg. Klar sei aber auch, dass der Neubau in Hagen nun erst einmal Vorrang habe. Das Haus in Lüdenscheid werde jedoch im Laufe der nächsten Monate auf jeden Fall „grundlegend neu gestaltet“, so Hollweg.

Die Konzentration in der Möbelbranche schreite weiter voran. Die Sonneborn-Gruppe wolle ihre „Position des Marktführers in Südwestfalen“ behaupten. Deshalb sei das Unternehmen froh, dass ihm in Hagen die Möglichkeit in Verbindung mit einem neuen Standort dazu gegeben werde, heißt es in der Pressemitteilung. Und weiter: „Expansion außerhalb unseres definierten Einzugsgebietes stand für uns nie im Vordergrund, vielmehr möchten wir auch in Zeiten der Krise in die Region investieren und sie somit weiter stärken.“

Mit einem Umsatz von rund 100 Millionen Euro, mehr als 500 Mitarbeitern und einer Ausstellungsfläche von mehr als 90 000 Quadratmetern an sechs Standorten in Südwestfalen gehört die Sonneborn-Gruppe schon jetzt zu den 30 größten Möbel-Handelsunternehmen Deutschlands.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare