Stiftung Altstadtorgel lädt ein

Binyo singt in dieser Kirche

+
Songwriter Binyo spielt auf Einladung der Stiftung Altstadtorgel in der Erlöserkirche.

Lüdenscheid – Die Erlöserkirche in der Altstadt ist am 29. Februar ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) Bühne und Schauplatz für junge Talente und Interessenten an neuen musikalischen Ideen und Stilrichtungen.

Junge Künstler aus der Region werden Einblicke in ihr musikalisches Schaffen geben und eigene Songs präsentieren. Mit Spannung, so heißt es seitens der gastgebenden Stiftung Altstadtorgel, werden folgende Teilnehmer erwartet: Nancy Siskou, Felix Beißner, Binyo und Florian Franke.

Den Anfang macht ab 19 Uhr die Songwriterin Nancy Siskou. Sie spielt für eine knappe Dreiviertelstunde. Sie gibt quasi die Gitarre weiter an den Lüdenscheider Musik Felix Beißner, der sich bereits im Breakfastclub vorstellte. Mit dem Halveraner Songwriter Binyo tritt gegen 20.40 Uhr eine in heimischen Breiten bekannte Größe auf, der Schlussauftritt gehört Florian Franke, ebenfalls bekannt aus dem Breakfastclub und der Open Stage des Jazzclubs Lüdenscheid.

In den Pausen besteht bei Snacks und Getränken die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt beträgt an diesem Abend fünf Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare