Sondereinsatz gegen räuberische Erpresser

LÜDENSCHEID ▪ Sondereinsatzkräfte der Polizei wurden am Montagabend gegen 21.30 Uhr angefordert, um drei junge Männer an der Elsa-Brändström-Straße festzunehmen.

Ihnen wird vorgeworfen, einen 20-Jährigen Lüdenscheider mit Waffengewalt bedroht und erpresst zu haben, teilte die Polizei auf LN-Anfrage mit. Gleich in einer ganzen Reihe von schweren Straftaten, die für die beiden 17-jährigen und einen 19-jährigen in Frage kommen, ermitteln nun die Polizeibeamten: räuberische Erpressung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Androhung von Gewalt und weitere Delikte. Die Polizei war am Montagabend informiert worden und hatte in Anbetracht der Sachlage Spezialisten hinzugezogen, die dann zur Elsa-Brändström-Straße ausrückten. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare