„Sommersachen fliegen nur so raus“

Rote Hinweisschilder – wie hier im Modehaus Wehmeyer – weisen den Kunden den Weg zu den Sommerschnäppchen.

LÜDENSCHEID ▪ Jetzt sehen die Kunden in vielen Geschäften Rot:

Schilder mit der Aufschrift „Sale“, „Reduziert“ oder dem „%“-Zeichen weisen Schnäppchenjägern bei hochsommerlichen Temperaturen den richtigen Weg – und das, obwohl der Sommerschlussverkauf offiziell bereits im Jahr 2004 abgeschafft worden ist.

„Viele Kunden fragen vor den Rabattierungen schon ganz gezielt nach, wann denn die Reduzierungen kommen“, weiß Nicole Flor. Die stellvertretende Wehmeyer-Filialleiterin weiß aus Erfahrung: „Der Sommerschlussverkauf ist in vielen Köpfen noch drin.“ Bereits vor drei Wochen seien die Preise für Sommerwaren bei Wehmeyer kräftig gesunken, sagt Flor und berichtet: „Es ist bombastisch angelaufen. Jetzt in der Ferienzeit wird es allerdings etwas ruhiger.“

Das kann Ina Ostermann, Mitarbeiterin von Sinn-Leffers, bestätigen. „Den großen Run haben wir schon hinter uns.“ Bedingt durch die sommerliche Hitze sei der Abverkauf seit Anfang Juli schon sehr gut gelaufen: „In diesem Jahr kann man schließlich gar nicht genug T-Shirts und leichte Sommerkleidung im Kleiderschrank haben.“ Vieles sei schon verkauft, dennoch lohne sich das Stöbern auch jetzt noch, betont Ostermann. Diese Meinung teilt Martina Zedler, Leiterin der Ulla-Popken-Filiale: „Doch jetzt sollte man schnell sein.“ Anstelle des Sommerschlussverkaufs erwarten die Kunden in den Popken-Filialen bereits seit einigen Jahren die „Abräum-Tage“, die bis zum 7. August andauern. „Wir starten jetzt quasi zum Endspurt“, beschreibt Zedler.

In den C & A-Filialen in der Bergstadt habe gerade die zweite „Sale-Phase“ begonnen, sagt Filialleiterin Helga Vogel. „Aber die Sommersachen sind auch bisher schon nur so rausgeflogen.“ Ende des Monats seien die Preise dann auf dem Tiefpunkt angelangt. Nicht nur davon könnten die Kunden profitieren, stellt Vogel fest: „Die Reduzierungen beginnen in jedem Jahr früher. Aber man muss sich schließlich den Mitbewerbern anpassen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare