Skulptur erinnert an Familienmonat "Famo"

Der Startschuss für den Familienwald fiel beim Famo-Finale, als NRW-Familienministerin Ute Schäfer gemeinsam mit Alexander Kremer eine Linde auf dem Areal im Stadtpark pflanzte.

LÜDENSCHEID - Mit der Skulptur „Familienglück“ von Christiane Rücker gibt es nun etwas, das dauerhaft an den Familienmonat „Famo“ in Lüdenscheid erinnert. Gespendet von den Stadtwerken hat die Skulptur, die Eltern mit einem Kind zeigt, ihren Platz passenderweise im Standesamt gefunden.

Die offizielle Übergabe des Kunstwerkes war für Famo- Organisator Willi Denecke Anlass auf ein weiteres nachhaltiges Projekt des Famo hinzuweisen: Der Familienwald im Stadtpark nimmt Konturen an. Gleichzeitig verwies Denecke darauf, dass der Famo keine Eintagsfliege bleiben soll: „Wir arbeiten intensiv an der Zukunft.“

Mit dem Anschreiben an Familien, die ein Kind bekommen haben, geht nun nicht nur eine Einladung zum Neugeborenenempfang der Stadt raus, sondern auch eine, um für das Kind einen Baum zu pflanzen, sagte Jugendhilfeplaner Werner Giet gestern bei der Präsentation des Kunstwerkes. Denecke freute sich: „Es gibt bereits 50 Rückmeldungen.“ Aber es wäre schön, sagte er, wenn sich noch weitere Familien melden. Die nächste Pflanzaktion soll Ende April, Anfang Mai stattfinden. Für Familien entstehen durch die Pflanzung eines Baumes keine Kosten, betonte Denecke.

Der Pachtvertrag für das Gelände im Stadtpark wurde vor vier Wochen unterzeichnet. Bürgermeister Dieter Dzewas hofft durch den Familienwald auf eine weitere Attraktion, die Besucher in den Park locken soll – denn je mehr Spaziergänger dort unterwegs sind, desto mehr werde auch Schäden durch Vandalismus vorgebeugt.

Die am Montag vorgestellte Skulptur zeigt drei aus Draht geformte und mit handgeschöpftem Papier überzogene Figuren. Die Eltern mit ihrem Kind haben einen Sockel aus einem Stück Holz – ein Fundstück aus dem Rhein, wie die Künstlerin erzählt. Seinen Platz hat das Kunstwerk im Trauzimmer des Standesamtes gefunden. An der Wand darüber steht der Spruch „Liebe ist ... das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ Gerade dazu passe das „Familienglück“ besonders gut, waren sich alle Beteiligten einig. - Bettina Görlitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare