„Singendes Rathaus“ in Lüdenscheid

+
Jörg Skorupa (links) und Sascha Benner werben für das „Singende Rathaus“.

Lüdenscheid - 2011 feierte „Das Singende Rathaus“ Premiere. Den ganzen Tag über präsentierten sich die Lüdenscheider Chöre im Bürgerforum mit Info-Ständen, kleinen Konzerten und Seminaren. Dieses Konzept geht nun am Sonntag, 5. Mai, in die dritte Runde.

„Wir möchten dabei insbesondere jene Menschen ansprechen, die bisher wenig oder gar keinen Kontakt zur Chormusik hatten“, erklärt Sascha Benner, Vorstandsmitglied im Sängerkreis Lüdenscheid. Der Sängerkreis richtet gemeinsam mit dem Stadtverband der Lüdenscheider Gesangvereine die Veranstaltung aus.

Benner stellte den Chor-Event am Dienstag gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtverbandes, Jörg Skorupa, in der Gaststätte Dahlmann vor. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, haben die Veranstalter das „Singende Rathaus“ bewusst auf einen verkaufsoffenen Sonntag gelegt. „Vielleicht findet dann der eine oder andere nach dem Einkauf auch den Weg zu uns ins Rathaus“, hofft Skorupa. Der Tag wird mit zwei Seminaren für Chorsängerinnen und -sänger beginnen, die zwischen 10 und 13 Uhr stattfinden. Diese beiden Veranstaltungen – ein Stimmbildungsseminar mit Rebecca Rashid sowie ein Referat für Vereinsvorstände mit Michael Gornig – richten sich ausschließlich an bereits in Chorgesang und Chorarbeit involvierte Personen.

Der öffentliche Teil des „Singenden Rathauses“ im Bürgerforum findet in der Zeit statt, in der auch die Geschäfte geöffnet haben, und zwar zwischen 13 und 18 Uhr. „Dann können sich die Besucher an Info-Ständen über das Wirken innerhalb der Lüdenscheider Gesangvereine und Chöre informieren“, verspricht Skorupa. Ferner wird es Gesangsdarbietungen geben, in deren Rahmen unter anderem auch die Ergebnisse des Stimmbildungsseminars vom Vormittag präsentiert werden.

Bei gutem Wetter sollen die Vorführungen auf dem Rathausplatz stattfinden. Bis jetzt haben zwölf Chöre und zwei „Nebenchöre“, die sich innerhalb bestehender Chorgemeinschaften gebildet haben, ihre Teilnahme zugesagt. Sowohl Skorupa als auch Benner sind zuversichtlich, dass noch der eine oder andere Chor dazustoßen wird.

Musikalische Beiträge sind voraussichtlich vom MGV Union Oberrahmede und dessen jungem Chor „Chorpacabana“, dem Frauenchor Cantabile, dem Chor Vocalia des Stadtfrauenverbandes, dem Gemischten Chor Lüdenscheid, dem Gemischten Chor „Harmonie“, dem Lüdenscheider Frauenchor und dem Lüdenscheider Kinderchor zu hören. Eventuell wird darüber hinaus der MGV Frohsinn Nachrodt auftreten. Mit Info-Ständen präsentieren sich unter anderem der MGV Othlinghausen, der Gemischte Chor „Tonart“, der Bergstadtchor, das Lüdenscheider Männerquartett (LMQ) sowie der Brügger MGV Philomele. „Das ist nur eine Auswahl der teilnehmenden Chöre, die sich bis zum 5. Mai noch ändern kann“, meint Skorupa.

Der Besuch der Veranstaltung ist nicht nur für Freunde des Lüdenscheider Chorgesangs interessant, denn im Sängerkreis Lüdenscheid sind auch viele Chöre und Gesangvereine aus den Nachbarstädten organisiert. „Somit sind Besucher aus der näheren Umgebung von Lüdenscheid ebenfalls herzlich willkommen“, betont Benner. Da viele heimische Chöre und Gesangvereine auf der Suche nach Sängernachwuchs sind, könnte das „Singende Rathaus“ eine gute Chance sein, Menschen für den Chorgesang und das Engagement im Verein zu begeistern. - Von Björn Othlinghaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare