Ein blauer Bolide verstärkt die Flotte

Achim Franzmann sammelt seit zehn Jahren Modellautos und hat sich auf landwirtschaftliche Maschinen im Maßstab 1:32 spezialisiert.

Lüdenscheid - "„Innerhalb einer Woche waren die 42 Plätze für den Siku-Flohmarkt vergeben“, freute sich Katrin Nockemann vom Kinderschutzbund. Bereits zum 7. Mal fand gestern der beliebte Treff für Händler und Sammler der kleinen Modellautos im Bürgerforum statt. Auf dem Rathausplatz war neben einer Kasten-Rutsche und einer Hüpfburg auch der Kettcar-Parcours der Verkehrswacht aufgebaut.

Bereits wenige Minuten, nachdem sich die Tore des Bürgerforums für die Besucher geöffnet hatten, waren die Stände dicht umlagert. Auch der Schalksmühler Erhard Fischer war zwischen den Tischen unterwegs, um das eine oder andere Schätzchen für die eigene Sammlung zu ergattern. Am Stand von Achim Franzmann wurde er fündig und kaufte einen roten Trecker vom Typ Porsche Diesel Super 308.

Obwohl der Hersteller eher mit dem Bau schneller Sportwagen in Verbindung gebracht werde, seien bis 1962 auch Schlepper vom Band gelaufen, weiß Erhard Fischer zu berichten. Auf das Landmaschinen-Sortiment im Maßstab 1:32 hat sich der Dortmunder Achim Franzmann spezialisiert. Während er die Pralinenstücke für die eigene Sammlung behalte, müsse der Rest auf den Markt geworfen werden. Im Sortiment waren neben Sondermodellen aus den 1980er-Jahren auch Stücke aus der Serie Siku-Plastik. „Für einen Kabinenroller, den so genannten Schneewittchensarg, werden gesalzene Preise bezahlt“, so Franzmann.

Die Kettcar-Flotte der Verkehrswacht ist um eine Attraktion reicher. Die Firma Siku hat einen Boliden frisch lackiert und am Sonntag seiner Bestimmung übergeben. Es freuten sich (v.l.) Martin Kornau, Vera Exter und Katrin Nockemann.

Während im Bürgerforum an den Ständen gestöbert wurde, drehten auf dem Rathausplatz die Kinder im Kettcar-Parcours der Verkehrswacht ihre Runden. Die Wagen-Flotte ist seit Sonntag um eine Attraktion reicher. Die Firma Siku hat sich eines Kettcars angenommen und frisch lackiert. Bevor der blaue Bolide in den Betrieb geht, hat Siku-Mitarbeiterin Vera Exter den Flitzer offiziell übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare