Sieveking-Haus sucht neue Wohnungen

LÜDENSCHEID ▪ Im Berichtsjahr 2011 sind im Wohnhaus des Amalie-Sieveking-Hauses 76 Männer und sieben Frauen betreut worden.

Durch die Einstellung eines Sozialpädagogen mit langjähriger Streetworkererfahrung wurden 2011 die Außenkontakte zur Szene in Lüdenscheid erheblich verbessert, geht aus der aktuellen Bilanz (wir berichteten) hervor. „Unser vorrangiges Ziel ist es, die Männer und Frauen wieder ein selbstständiges Leben und Wohnen zu ermöglichen. Dazu gehört besonders unser Projekt Haushaltstraining, bei dem alle Klienten unter Anleitung einer Hauswirtschaftsmeisterin lernen, worauf sie bei einer eigenen Haushaltsführung achten müssen. Denn das haben sie oft bis dahin nicht gemacht und ihnen fehlen dazu jegliche Fähigkeiten“, sagt Wohnhaus-Leiterin Traude Rittinghaus. Da dies sehr arbeitsintensiv und zunächst eine Einzelfallhilfe nötig sei, solle der Bereich um eine 0,4-Stelle verstärkt werden.

Alle Bemühungen, bei denen das Amalie-Sieveking-Haus inzwischen auf rund 40 Kooperationspartner zurückgreifen kann, zielen darauf, die Männer und Frauen wieder so weit zu bringen, dass sie in einer eigenen Wohnung leben können. „Wenn wir eine gewisse Stabilität erkennen, wird ihnen eine dezentrale Wohnung zugewiesen. Dabei bleibt es zunächst bei einem tägliche Sichtkontakt mit einem unserer Sozialarbeiter. Ein in eigener Verantwortung geführtes Leben ist das optimale Ergebnis“, betont Rittinghaus und kann durchaus auf große Erfolge verweisen:

So sind im vergangenen Jahr 14 der Klienten – das sind 31,1 Prozent – nach der Beendigung der Maßnahme in eine eigene Wohnung gezogen. Das entspricht einer Steigerung um rund 100 Prozent gegenüber 2010, wie die Statistik ausweist. Alle in Frage kommenden dezentralen Klienten haben – wie schon in den vergangenen Jahren – ihre Wohnung als Mieter übernommen. „Entscheidend sind hier unsere guten Kontakte zu den Vermietern vor Ort. Wir suchen in diesem Zusammenhang für Einzelpersonen weitere Wohnungen bis zu 50 Quadratmetern“, hofft Traude Rittinghaus auf Angebote. Dazu hat sie Zettel mit Informationen verteilen lassen. Weitere Infos unter 0 23 51 /3 61 05 30.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare