Sieben Glatteis-Unfälle, 35 000 Euro Sachschaden

LÜDENSCHEID ▪ Bei dem plötzlichen Schneefall vorgestern Morgen haben sich nach Polizeiangaben 15 witterungsbedingte Verkehrsunfälle im Stadtgebiet ereignet. Bei den sieben dicksten Zusammenstößen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 35 000 Euro.

Auf der Wehberger Straße wollte ein Golf-Fahrer (31) nach rechts auf die Rahmedestraße abbiegen, war dabei zu schnell und schlitterte vor einen VW-Tiguan, dessen Fahrer in Richtung Kreishaus unterwegs war. In dem Tiguan wurden zwei Frauen leicht verletzt. Auf der Bergstraße kam es am frühen Morgen zu drei Unfällen mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Auf der Leifringhauser Straße geriet eine 22-Jährige mit ihrem Ford auf die Fahrbnahnmitte und stieß mit einem entgegenkommenden VW zusammen. Beim Abbiegen vom Rathaustunnel auf den Eselsrücken rutschte ein Mercedes-Fahrer auf die linke Spur und krachte gegen einen neben ihm fahrenden Ackerschlepper. Im Stoberg Schließlich rutschte eine Frau mit ihrem Hyundai erst gegen einen geparkten VW und dann vor eine Hecke.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare