Sexuelle Beleidigung: Mann mit drei Promille festgenommen

Lüdenscheid - Sexuelle Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte - Ein Lüdenscheider mit drei Promille Alkohol im Blut war am Donnerstagabend mächtig auf Krawall gebürstet. Seinen Rausch konnte er schließlich in der Zelle ausschlafen.

Gegen 18.15 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz an der Werdohler Straße gerufen. Eine 28-jährige Frau hatte um Hilfe gerufen, weil ihr ein Mann auf der Straße sexuelle Avancen machte.

Als die Beamten eintrafen, stand ein 33-jähriger Lüdenscheider mit einem Bierkasten in den Händen hörte auch trotz der Anwesenheit der Polizisten nicht auf mit seinen Beschimpfungen.

Die Polizisten erteilten dem Mann einen Platzverweis. Doch statt zu gehen legte er sich auf den Gehweg und warf mit der leeren Bierkiste um sich. Trotz guten Zuredens gab der 33-Jährige keine Ruhe.

Die Konsequenz: Ingewahrsamnahme. Auf der Fahrt zur Wache fing er an, die Polizeibeamten übel zu beschimpfen und Widerstand zu leisten. 

Auf dem Polizeirevier kam der Mann mit fast drei Promille Alkohol im Blut in die Ausnüchterungszelle. Eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Sexueller Beleidigung hat er sich ebenfalls eingehandelt. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare