Selbsthilfe-Kontaktstelle ist umgezogen

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle ist jetzt an der Friedrichstraße 30.

Lüdenscheid - An einigen Stellen hakt’s zwar noch, aber ein bisschen Improvisation ist bei einem Umzug ja immer erforderlich. Jedenfalls hat die Selbsthilfe-Kontaktstelle jetzt ihre neuen Räume an der Friedrichstraße 30 bezogen.

Auf rund 230 Quadratmetern stehen nun den Selbsthilfegruppen Räume für den Austausch sowie Informationen und Beratung rund um das Thema Selbsthilfe zur Verfügung.

„In den nächsten Wochen werden wir noch etwas improvisieren, bis alle Tische, Küchengeräte, Schränke geliefert sein werden“, erläutert Andreas Teschner, Koordinator der Kontaktstelle. „Aber wir freuen uns auf ein lebendiges Zentrum der Selbsthilfe in zentraler Lage.“ Auch das Schild über dem Eingang und an der Fassade muss noch ausgewechselt werden. Doch auch das wird bald erfolgen, ebenso die Umsetzung eines barrierefreien Eingangs, erklärt Teschner. Im Laufe des nächsten Monats werde auch die Geschäftsstelle des Paritätischen als Träger an die Friedrichstraße ziehen. Die neuen Beratungszeiten der Kontaktstelle sind montags bis donnerstags von 10 bis 13 sowie donnerstags von 15 bis 17 Uhr. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare