Bundesstraße im MK

Sekundenschlaf! Pkw kracht auf abgestellten Verkaufswagen - ungebremst

+
Der Unfall ereignete sich unter der Autobahnbrücke der A45. Die Bundesstraße war gesperrt. 

Lüdenscheid - Nichts ging mehr im Feierabendverkehr am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße B229 in Lüdenscheid. Ein Auto war ungebremst in ein am Rand stehenden Anhänger gekracht. 

Update Montag, 17 Uhr: Einen leicht Verletzten und schätzungsweise 12 000 Euro Sachschaden - das ist die Bilanz des Unfalls auf der B229 am FReitag. Ein Zeuge beobachtete gegen 15.50 Uhr, wie der Fahrer vor ihm auf der Werdohler Landstraße, Höhe Hausnummer 126, von der Fahrbahn abkam und ungebremst in einen rechts geparkten Anhänger fuhr. Die Airbags im Auto des 59-jährigen Unfallfahrers lösten dabei aus. In der Vernehmung schob der Fahrer den Unfall auf seinen Sekundenschlaf. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein.

Erstmeldung Freitag, 18.16 Uhr: Die Bundesstraße B229 (Werdohler Landstraße) wurde für die Unfallaufnahme und einen anschließend Feuerwehr-Einsatz voll gesperrt. Die Autos stauten sich kilometerlang, da auch die Umleitungen überlastet waren. 

Der Unfall ereignete sich unter der Autobahnbrücke der A45. Die Bundesstraße war gesperrt. 

Auslöser war womöglich eine Unachtsamkeit eines Autofahrers, der mit seinem VW Golf gegen 15.50 Uhr ungebremst auf einen am Fahrbahnrand stehenden Anhänger auffuhr. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der VW Golf erlitt einen Totalschaden. 

Da umfangreiche Betriebsstoffe aus dem Pkw ausliefen, wurde die Werdohler Landstraße voll gesperrt und die Feuerwehr Lüdenscheid nachalarmiert. Laut Einsatzleiter Matthias Söhnel rückte die Feuerwher mit drei Fahrzeugen an, um Betriebsstoffe abzubinden. Unter anderem war das gesamte Motoröl des VW Golfs ausgelaufen. 

Gegen 18 Uhr sollte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der Ermittlungen. Ebenfalls zu Behinderungen könnte es auf der A45 kommen. Dort wird eine Baustelle eingerichtet

Eine dringende Warnung spricht die Polizei vor unseriösen Inkassofirmen aus. Diesmal hatten sie Lotto-Spieler aus Lüdenscheid im Visier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare