Betonsanierung an Hochwasserentlastungsanlage

Sechs Wochen Stau an Talsperre im MK?

+

Lüdenscheid - Wer von Herscheid nach Lüdenscheid über die Landstraße 561 fahren möchte und umgekehrt, muss sich auf Wartezeiten einstellen. Grund dafür sind Arbeiten an der Hochwasserentlastungsanlage der Versetalsperre.

Durch eine defekte Ampelanlage kam es gestern Morgen im Berufsverkehr zu langen Rückstaus in Fahrtrichtung Lüdenscheid. Die Anlage wurde am Nachmittag jedoch ausgetauscht und funktioniert nun.

Der Ruhrverband hat die Firma Betonerhaltung West aus Rheinberg mit der Betonsanierung der Hochwasserentlastungsanlage beauftragt. Diese schätzt, dass die Arbeiten vier bis sechs Wochen andauern. Die Ampel wurde eingerichtet, um Platz für die Baumaschinen zu schaffen.

Durch die Hochwasserentlastungsanlage wird die Staumauer entlastet und bricht somit nicht, wenn mehr Wasser aus der Talsperre abgeleitet werden muss, als die Turbinen des Laufwasserkraftwerkes verarbeiten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare