Sebastian Wurth: Bei den Eltern kommt viel Fanpost an

LÜDENSCHEID - Das Motto „Frühlingsgefühle“ hat Sebastian Wurth am Samstag bei der Mottoshow wohl Glück gebracht: Mit seiner Interpretation von Milows „You don‘t know“ hat er es eine Runde weiter geschafft.

 „So Singer-/Songwriter-Geschichten sind ja auch sein Dingen,“ bestätigte Thomas Wurth unserer Zeitung den Eindruck, dass sich der 16-Jährige diesmal besonders wohl auf der Bühne fühlte. „Ich finde auch, er entwickelt sich,“ fügt er stolz hinzu.

Auch das Chaos und den „Zickenterror“ der vergangenen Wochen habe er „gut weggesteckt.“ Der Musikschullehrer ist auch sehr froh, dass sein Sohn zwischendurch zu Hause schlafen und etwas entspannen kann: „Das beruhigt ihn und holt ihn wieder runter.“ Genau wie der Schulbesuch einmal die Woche.

Rufen jetzt noch mehr Mädels für Sebastian bei Ihnen zu Hause an?

Wurth: Es ist immer noch extrem, ich musste eben schon alle Nachrichten auf dem Anrufbeantworter löschen. Auch mit der Post kommen Teddybären und viele Briefe, aber zum Glück gibt es jetzt eine zentrale Adresse für Fanpost (siehe unten).

Ist es nicht seltsam, zu sehen, wie der eigene Sohn von Bohlen zum Mädchenschwarm erklärt wird?

Wurth: Och nö. Bohlen macht ihn ja nicht zum Mädchenschwarm, er ist ja auch so ein Typ. Die Rolle, die Sebastian hat, ist uns auch klar. Aber er singt trotzdem ganz bewusst keine Justin-Bieber-Songs, weil ihn nicht nur Mädchen mögen sollen. Es gibt aber auch viele Jungs, die sagen, Sebastian ist ein Super-Typ und kann gut singen. Er will, dass man den Respekt vor seiner Person behält.

Was sagen Sie denn dazu, dass Sebastian auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr nach 22 Uhr auftreten soll?

Wurth: Es ist gut, dass es das Amt für Arbeitsschutz gibt und dass die auf unsere Kinder aufpassen. Aber Sebastian fühlt sich bei DSDS superwohl und wir (die Eltern, Anm. d. Red.) sind der Meinung, es gibt kein Problem und er könnte auch wieder auf die Bühne. Aber wir denken, die Leute vom Arbeitsschutz treffen die richtige Entscheidung.

Hier noch die Adresse für Fanpost (bitte einen frankierten Rückumschlag beilegen): Grundy LE, Am Colloneum 1, Gebäude 1 A1/A2, z.Hd. Sebastian Wurth, 50829 Köln. Die nächste Mottoshow läuft am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare