Schwerverletzter bei Unfall auf A45

LÜDENSCHEID - Ein Schwer- und drei Leichtverletzte sind das Ergebnis eines Autounfalls auf der A45 am Donnerstag, 14. Oktober. Zwischen dem Kreuz Hagen und der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord in Fahrtrichtung Gießen hatte sich das Fahrzeug der Insassen überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben.

Gegen 16 Uhr geriet der Wagen nach Angaben der Autobahnpolizei aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünbereich neben der rechten Spur. Als der Fahrer versuchte, gegenzulenken, überquerte das Auto alle drei Fahrbahnen der A45 und stieß gegen die Mittel-Leitplanke in der Mitte, woraufhin es sich überschlug. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Rund eine Stunde lang war die Autobahn gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Strecke von rund acht Kilometern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare