Schwerter Gastronom übernimmt Brauhaus Schillerbad

+
Bernd Meyer (l.) wird das Brauhaus Schillerbad am 1. Mai von Jörg Mehl (68) übernehmen.

LÜDENSCHEID - Besitzerwechsel im Brauhaus Schillerbad: Zum 1. Mai wird der Schwerter Gastronom Bernd Meyer (51) die Gasthaus-Brauerei am Rosengarten übernehmen. Der alte Brauherr Jörg Mehl will sich mit fast 69 Jahren nun endgültig zur Ruhe setzen, sagte er im LN-Gespräch.

Mehl verlässt das Haus nicht ohne Wehmut. „Ich habe das Objekt 1994 als erstes meiner sechs Brauhäuser eröffnet, es ist das Mutterhaus.“ Es habe Spaß gemacht, das Projekt nach vorne zu bringen. Anfang vergangenen Jahres sei er „nach dem Misserfolg eines glücklosen Geschäftsführers“ noch einmal aus dem Ruhestand ins operative Geschäft zurückgekehrt. Aber die Last der Verantwortung noch weiter zu tragen, „das wollte ich nicht länger“.

Trotzdem sei es ihm „nicht egal gewesen, wer das Brauhaus kriegt“. Er habe jemanden gesucht, der es wirklich kann, sagt Jörg Mehl. Und in Bernd Meyer habe er den richtigen Mann gefunden. „Ich selbst werde zunächst beratend weiter zur Verfügung stehen.“

Der neue Brauherr verfügt nach eigenen Angaben über 30 Jahre Erfahrung in der Gastronomie. Bis Dezember 2012 war er unter anderem Betreiber der beiden Sauerland-Raststätten an der A 45. Mit Jörg Mehl verbinde ihn eine langjährige Bekanntschaft und ein gemeinsames Hobby, so Meyer. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe.“

Im April soll das Brauhaus Schillerbad zeitweise geschlossen bleiben. Alles soll „ein bisschen hübscher und ein bisschen moderner“ gestaltet werden. Schwerpunkte lägen dabei unter anderem in der Küchentechnik und in den sanitären Anlagen, kündigt Meyer an. „Das Konzept der Gasthaus-Brauerei wird natürlich bleiben.“

Das Ende der Ära Mehl haben die Verantwortlichen gestern Abend vor Ort eingeleitet. Bernd Meyer stellte sich dem Personal vor und erläuterte seine Zukunftspläne. Alle Beschäftigten sollen übernommen werden.

Von Olaf Moos

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare