Polizei nimmt Ermittlungen auf

Schwerer Unfall zwischen Lüdenscheid und Altena: Auto überschlägt sich

+
Die Polizei nahm den Unfall auf der Altenaer Straße zwischen Lüdenscheid un Altena auf.

Lüdenscheid - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am frühen Sonntagmorgen in Lüdenscheid. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Auto. 

Wie die Polizei Lüdenscheid am Sonntagmorgen mitteilte, ereignete sich der Unfall um 2.20 Uhr auf der Altenaer Straße zwischen Lüdenscheid und Altena im Stadtteil Gevelndorf. 

Kurz vor der Kreuzung zur Straße "Im Grund" verlor ein 27-jähriger Mann aus Lüdenscheid die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Straßenlaterne und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb schwer beschädigt liegen. 

Polizisten stellen vor Ort fest: Der Autofahrer ist alkoholisiert

Der 27-Jährige konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. 

Laut Polizeibericht war der Mann alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss ermittelt. 

Der Sachschaden wird von der Polizei Lüdenscheid auf 10.000 Euro geschätzt. 

Ein weiterer schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der B236 zwischen Altena und Werdohl: Dort überschlug sich ein Auto mehrfach. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare