Mehrere Verletzte in Lünen

Wer hatte grün? Mercedes-Fahrerin (23) bei Unfall schwer verletzt

Polizei sichert Unfallstelle
+
Eine Mercedes-Fahrerin zog sich bei einem Unfall in Lünen schwere Verletzungen zu. 

Lüdenscheid/Dortmund - Bei einem Zusammenstoß mit einem Opel Tigra und einem Ford Kuga wurde eine Mercedes-Fahrerin aus Lüdenscheid in Lünen schwer verletzt. 

Wie die Polizei Dortmund mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am Sonntag um kurz vor 14 Uhr im Kreuzungsbereich der Gahmener Straße / Kupferstraße in Lünen. Nach Angaben der Beteiligten und Zeugen fuhr eine 23-jährige Frau aus Lüdenscheid mit ihrem Daimler-Benz in den Kreuzungsbereich ein. 

Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel Tigra einer 36-jährigen Lünerin und dem Ford Kuga eines 59-jährigen Lüners, die von der Kupferstraße in die Kreuzung einfuhren. Zu diesem Zeitpunkt zeigte die Ampel für den Querverkehr der Kupferstraße grünes Licht. Die Lüdenscheiderin soll nach Angaben von Zeugen bei Rot über die Ampel gefahren sein. 

Die 23-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die Frau und ihr Beifahrer aus Lünen in dem Opel Tigra leichte Verletzungen. Der 59-Jährige im Ford Kuga blieb unverletzt.

Es entstand hoher Sachschaden, die Autos waren alle nicht mehr fahrbereit. Nach der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn wurde die Kreuzung um 15 Uhr wieder freigegeben.

Schwere Unfälle ereigneten sich auf der B236 sowie auf der A45 zwischen Dortmund und Hagen. In Dortmund lieferte sich ein GTI-Fahrer aus Lüdenscheid eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare