Auto gerät in Gegenverkehr

Neue Infos: SUV rast in Bushaltestelle -Schwerer Unfall in Lüdenscheid

+
Der SUV krachte in das Bushaltestellen-Schild. 

[UPDATE 20.05 Uhr] Lüdenscheid - Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntagnachmittag um kurz nach 17 Uhr in Lüdenscheid. Aus bislang ungeklärter Ursache krachte ein Mitsubishi-SUV gegen eine Straßenlaterne an einer Bushaltestelle. Der Fahrer wurde verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Unfall um 17.05 Uhr an der Bushaltestelle "Kalver Landweg" auf der Nottebohmstraße in Lüdenscheid. Ein 79-Jähriger Lüdenscheider war mit seinem SUV in Fahrtrichtung Bräuckenstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Fahrer mit seinem Mitsubishi ASX nach Polizeiangaben auf gerader abschüssiger Strecke in den Gegenverkehr. Als er dies bemerkte, verriss er das Lenkrad und krachte frontal gegen den Laternenmast an der Bushaltestelle. Der Laternenmast knickte um.

Der Mann wurde verletzt und mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Er gilt als leicht verletzt. Die erste Meldung in der Kreisleitstelle "eingeklemmte Person" bestätigte sich glücklicherweise nicht. Der Fahrer konnte sich eigenständig aus dem stark beschädigten Wrack befreien.

Schwerer Unfall an der Nottebohmstraße

Das Fahrzeug wurde stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die Unfallstelle wurde für die Zeit der Unfallaufnahme in beiden Richtungen für rund eine Stunde voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare