Auf Landstraße zwischen Lüdenscheid und Meinerzhagen

Schwerer Unfall im MK: Motorrad überschlägt sich und "fliegt" in Waldstück

+
Das Motorrad - eine Yamaha - wurde schwer beschädigt. 

Lüdenscheid/Meinerzhagen - In einer Kurve verlor der Motorradfahrer bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle, seine Yamaha überschlug sich und flog in ein Waldstück. Er überlebte - wie durch ein Wunder.  

  • Schwerer Motorradunfall auf einer Landstraße bei Lüdenscheid
  • Der Fahrer verliert bei hohem Tempo die Kontrolle über sein Bike
  • Das Motorrad - eine Yamaha - überschlägt sich und fliegt in den Wald

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der 32-jährige Fahrer aus Meinerzhagen mit seiner schwarzen Yamaha am Mittwoch gegen 13.20 Uhr auf der L696 (Werkshagener Straße) mit sehr hoher Geschwindigkeit von Lüdenscheid in Richtung Meinerzhagen unterwegs, als es zum schweren Unfall kam. 

An der Unfallstelle stehen viele Bäume - der Biker flog hindurch

Nachdem er ein Fahrzeug überholt hatte, kam er in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich und flog mit seiner Maschine in ein angrenzendes Waldstück. Wie durch ein Wunder zog er sich nur leichtere Verletzungen zu. Die Polizei schreibt: "Mit viel Glück kollidierte er nicht mit einem der dort stehenden Bäume." Dennoch kam der 32-Jährige zunächst mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Das Krad wurde erheblich beschädigt (geschätzter Sachschaden 3.000 Euro).

Biker soll schon zuvor durch gefährliche Fahrweise aufgefallen sein

Aufgrund von Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass es unmittelbar im Vorfeld zum Unfall durch den Yamaha-Fahrer zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer kam. So soll im Rahmen des Überholvorganges ein Fahrzeug "geschnitten worden sein". Fahrerin des Autos war nach Angaben von Zeugen eine Dame aus Meinerzhagen,die zunächst auch an der Unfallstelle angehalten hatte, um Hilfe herbeizurufen.

Sowohl die Frau aus Meinerzhagen, sowie auch weitere Zeugen, die Angaben zum Überholvorgang des Motorradfahrers oder darüberhinaus zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdenscheid unter 02351/9099-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

An der Nordhelle verlor ein Motorradfahrer ebenfalls die Kontrolle über sein Krad. Tödlich endete ein Motorrad-Unfall in Werdohl. Biker sind gerade bei schönem Wetter häufig im Märkischen Kreis unterwegs - immer wieder auch zu schnell. Die Polizei kontrolliert an den Motorrad-Hotspots unddokumentiert die größten Tempo-Vergehen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare