Zubringer war vollgesperrt

Gerade Strecke, breite Fahrbahn: Kleinwagen krachen auf A45-Zubringer frontal ineinander

+
Zu einem schweren Unfall kam es an der A45 bei Lüdenscheid am Dienstagmittag. 

Lüdenscheid - Zu einem schweren Unfall kam es Dienstagmittag auf dem Autobahnzubringer zur A45-Auffahrt Lüdenscheid-Nord. Zwei Kleinwagen stießen frontal zusammen. Es gab zwei Verletzte.

  • Schwerer Unfall auf dem Autobahnzubringer zur A45 bei Lüdenscheid
  • Zwischen Heedfelder Straße und Kreisverkehr kam es zum Frontalzusammenstoß
  • Zwei Personen wurden verletzt, die Straße voll gesperrt

Der erste Anruf erreichte die Polizei um 12.40 Uhr. Zwei Pkw seien frontal zusammengestoßen. Ersthelfer kümmerten sich um die Verletzten. Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei rückten zur Unfallstelle aus. Diese glich einem Trümmerfeld.

Schwerer Unfall auf dem Autobahnzubringer zur A45

Der Unfall in der Nähe der A45 bei Lüdenscheid-Nord ereignete sich auf der Landesstraße L692 ungefähr auf halber Strecke zwischen der Kreuzung Heedfelder Straße und dem Kreisverkehr. 

Nach ersten Erkenntnissen war eine 48-jährige Frau aus Nachrodt-Wiblingwerde mit ihrem Ford Ka Kleinwagen in Richtung Lüdenscheid unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache über den schraffierten Mittelstreifen in den Gegenverkehr geriet. 

Frontalzusammenstoß bei Lüdenscheid: Fast ungebremst in den Gegenverkehr

Dort stieß die Frau nahezu ungebremst mit dem Fiat Panda eines 63-Jährigen aus Dortmund zusammen. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle hatten sich beide Fahrer an die dort geltende Geschwindigkeitsbegrenzung dort gehalten. Dort gilt Tempo 70. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben sich nicht. 

Die Insassen beider Fahrzeuge wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und wurden nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus gebracht. 

Vollsperrung des A45-Zubringers L692 für die Unfallaufnahme

Die L692 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Es bildeten sich teils längere Staus in Richtung A45. Der Verkehr auf der Autobahn war nach Polizeiangaben nicht beeinträchtigt. Der Rettungswagen fuhr deshalb die Unfallstelle über die Autobahn an. Gegen 14 Uhr wurde die Landesstraße wieder freigegeben. 

Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. 

Lüdenscheid: Frontalunfall auf Zubringer zur A45

Weitere Unfälle in Lüdenscheid und auf der A45

Bereits am Morgen war es im Märkischen Kreis zu einem Frontalunfall gekommen. Eine Person wurde schwerverletzt. 

Am vergangenen Donnerstag hatte es ein schweren Unfall in Lüdenscheid am Sauerfeld gegeben. Zuvor war es auf der Rahmedestraße in Lüdenscheid zu einem Massencrash gekommen. In Lüdenscheid-Ahelle raste ein Taxi in eine Polizeikontrolle. Vier Menschen wurden verletzt.

Auf der A45 bei Meinerzhagen überschlug sich bei einem spektakulären Unfall ein Mercedes-Bus. Ein Schock ganz anderer Art erlebten Autofahrer auf der A45 bei Lüdenscheid. Ihre Fahrzeuge wurden von Steinen getroffen. 

Bei einem schweren Frontal-Unfall in Lüdenscheid wurden drei Personen verletzt. Eine Mutter mit ihrem Kind wurde ins Klinikum Hellersen eingeliefert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare