Schwerer Unfall auf der Brunscheider Straße

LÜDENSCHEID - Schwerer Unfall auf der Brunscheider Straße (L655): Bei Zusammenstoß eines Geländewagens mit einem Transporter wurden am Montagmittag drei Menschen verletzt, einer davon schwer.

Gegen 14.50 Uhr befuhr ein 48-jähriger Lüdenscheider laut Polizei die Brunscheider Str. in Richtung Lüdenscheid. In Höhe Bellmerei, in einer Linkskurve fuhr der Lüdenscheider mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallte mit einem entgegenkommenden VW Pritschenwagen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich das Fahrzeug des Lüdenscheiders um die eigene Achse und blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Der VW Pritschenwagen rutschte in den tiefer gelegenen Straßengraben. Durch ein zuvor eingeleitetes Ausweichmanöver war er auf den Seitenstreifen gekommen, wo auch sich der Zusammenstoß ereignet hatte.

Die beiden Insassen, ein 33-jähriger Werdohler (Fahrer) und der 31-jährige Beifahrer, konnten mit Hilfe von anderen Verkehrsteilnehmer ihr Fahrzeug verlassen. Der 48-jährige wurde in seinem Geländefahrzeug zwischen Fahrersitz und Lenksäule eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Alle drei Personen wurden in ein Lüdenscheider Krankenhaus transportiert. Wahrend der Lüdenscheider aufgrund seiner schweren Verletzungen stationär verblieb, konnten über die Verletzungen der anderen Unfallbeteiligten bis Montagabend noch keine Angaben gemacht werden. Ein zuvor angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare