In Gegenverkehr gerast

Schwerer Unfall auf Autobahnzubringer

+
Der Sachschaden beträgt 11.000 Euro.

LÜDENSCHEID - Weil er erheblich alkoholisiert war, verlor ein 23-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag auf Autobahnzubringer Lüdenscheid-Nord die Kontrolle über seinen PKW und prallte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Zur Kollision auf der L692 war es gekommen, nachdem der Fahrer aus Engelskirchen die Autobahn verlassen hatte und in Richtung Hülscheider Baum gefahren war. Plötzlich geriet er in den Gegenverkehr und prallte mit dem PKW eines 33-Jährigen Lüdenscheiders zusammen, auf dessen Beifahrersitz eine 22-Jährige saß. Beide PKW-Insassen mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Der 23-Jährige konnte das Krankenhaus nach der von der Polizei veranlassten Blutprobe wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf 11.000 Euro geschätzt, da an beiden Fahrzeuge Totalschaden entstand und auch die Schutzplanke beschädigt wurde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare