Schwerer Rückschlag für Neubau von Ärztehaus am Bahnhof

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Unbekannte Diebe haben am Wochenende 150 bis 200 Meter bereits verlegtes Kupferkabel von der Baustelle des künftigen Pergamon-Ärztehauses an der Bahnhofsallee gestohlen.

Die Täter brachen eine Tür in der Tiefgarage des Objektes auf und gelangten so ins Innere. 

Handwerker hatten kurz zuvor im gesamten Gebäude fast 200 Meter Kupferleitungen verschiedener Durchmesser verlegt. Die Einbrecher trennten die Kabel wieder ab, isolierten sie ab und transportierten sie weg. 

Außerdem entwendeten sie einen Industriestaubsauger. Dafür hinterließen sie nach Angaben der Polizei in einem Kabelschacht eine Leiter. 

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, der Identität der Verdächtigen und dem Verbleib ihrer Beute nimmt die Polizei unter Tel. 0 23 51 / 90 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare