Ein 71 Jahre alter Bewohner war leblos aufgefunden worden

Leiche nach Brand im MK gefunden: Verdächtiger bestreitet Brandstiftung

+
Schwerer Brand an der Leifringhauser Straße.

Lüdenscheid – Nach dem verheerenden Feuer in der Obdachlosenunterkunft an der Leifringhauser Straße am Freitagabend befindet sich der verdächtige Lüdenscheider, die vorläufig festgenommen wurde, wieder auf freiem Fuß.

Nach dem verheerenden Feuer in der Obdachlosenunterkunft an der Leifringhauser Straße – früher Helenenhöhe – am Freitagabend hat die Staatsanwaltschaft noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Brandursache. 

Nach dem Brand war ein 71 Jahre alter Bewohner leblos in seinem Zimmer aufgefunden worden. Der 52-Jährige Lüdenscheider, in dessen Zimmer das Feuer ausgebrochen war und der unter dem Verdacht der schweren Brandstiftung vorläufig festgenommen worden war, befindet sich wieder auf freiem Fuß. Das bestätigt die zuständige Staatsanwältin Sandra Ley. 

Der Verdächtige habe bestritten, irgendetwas mit der Brandlegung zu tun zu haben. Ley: „Es gibt derzeit keine weiteren Ermittlungsansätze gegen den Mann.“ Inzwischen hat ein Sachverständiger das ausgebrannte Gebäude unter die Lupe genommen. Sein Gutachten zur Brandursache wird für die nächsten Wochen erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare