In Schwenke tragen nicht nur Hühner Strumpfhosen

Die Jecken feierten ausgelassen. ▪

HALVER ▪ Wenn sich Polizisten und Knastbrüder in den Armen liegen und daneben der Papst ein Teufelchen küsst, dann ist Karneval in Schwenke.

Die Halveraner Ortschaft bewies am Samstagabend wieder einmal, dass jeckes Blut in den Adern der Bewohner fließt und die Grenze zum Oberbergischen Kreis nicht weit entfernt ist. Rund 150 feierwütige Jecken verwandelten das Sportlerheim der Friedrichshöhe in eine Hochburg der fünften Jahreszeit.

Phantasievolle und bunte Kostüme prägten das Bild beim TuS Ennepe. Lothar Winkler, zweiter Vorsitzender, hieß die Gäste herzlich willkommen und übergab das Wort an Lutz Wengenroth. Der erste Vorsitzende führte, verkleidet als Hausmeister Krause, durch den Abend und nahm in seinen Büttenreden nicht nur Vereinskollegen aufs Korn.

Doch zunächst galt es, das neue Schwenker Prinzenpaar zu küren. Peter Urban übernimmt in diesem Jahr zusammen mit seiner Frau Bettina die Regentschaft. Als Prinz Peter der Dritte und Prinzessin Bettina die Erste beerben sie Thomas und Monika Schlepps. Unter tosendem Applaus übergab Schlepps die Ordenskette an seinen sichtlich gerührten Nachfolger: „Ich möchte mich für die Unterstützung bei allen Mitwirkenden und Helfern bedanken und freue mich auf ein spannendes Jahr.“ Zudem dankte er den Beisitzern Andreas Steinbrecher (Altprinz), Thomas Schlepps (Altprinz), Marks Peter und Jürgen Hermann (beide Frischling).

Was folgte, war ein bunter und unterhaltsamer Abend. Die Mitglieder und Freunde des TuS Ennepe hatten ein ideenreiches Programm auf die Beine gestellt. Lisa Vesper und Sabrina Wolter legten als „Die flotten Zwei“ einen selbst gestalteten Tanz aufs Parkett. Doch als die „Spice Girls“ die Bühne betraten, rastete das Publikum wahrlich aus. Unter gröhlendem Applaus tanzten Saskia Schlepps, Gerd Eicker, Marie Eicker, Christian Woitschig und Hannah Kramer zur Musik der einstigen Girlband. Dabei waren es gerade die zumeist rundlichen Männer, die in Frauenkleidern der Formation den nötigen Witz verliehen. Rothaarige Perücken und zu enge Tops trainierten auch beim zweiten Auftritt der Truppe die Lachmuskeln und brachten das Sportlerheim zum Beben.

Jens Schütter, der als Bademeister Kaczmarek zu altbekannten Karnevalsschlagern Bewegung in die Halle brachte, kam mindestens genau so gut an wie die zwei Tina Turner-Doubles Britta Vesper und Britta Wengenroth. Die als Federvieh verkleideten „Schwenker Hühner“ läuteten schließlich den letzten Teil des abwechslungsreichen Programms ein, der als besonderes Schmankerl den Strumpfhosentanz der Schwenker Männer im Gepäck hatte. Beim Anblick von Klaus Hasenburg, Holger Vesper, Jürgen Hermann, Christian Woitschig und Lutz Wengenroth standen die Gäste vor Begeisterung auf den Tischen und bejubelten lautstark die Tanzperformance in Strumpfhosen.

Der Auftritt von Markus Peter, Stefan Bettges, Torsten Kriegeskorte, sowie Ahmed und Khaled Chehade, die zum Superhelden-Lied die erste Mannschaft des Vereins repräsentierten, beendete schließlich das Programm. Uli Czwieklinski und Jens Schütter sorgten dann mit jeder Menge Partymusik bis in die frühen Morgenstunden für gute Stimmung. ▪ fsd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare