"Mackie Messer" oder "Tschick - Schulkino-Wochen im Filmpalast und Parktheater

+
"Die kleine Hexe" wird im Rahmen der Schulkino-Wochen im Filmpalast an der Werdohler Straße gezeigt. 

Lüdenscheid - Zum zwölften Mal bringen die Schulkino-Wochen NRW das „Erlebnis Kino“ auf den Stundenplan. 120 Kinos in Nordrhein-Westfalen – so viele wie nie zuvor – öffnen vormittags die Türen. Und wie schon im vergangenen Jahr sind auch der Filmpalast an der Werdohler Straße und das Parktheater mit dabei. 

Vom 24. Januar bis 6. Februar 2019 wird in beiden Lüdenscheider Kinos ein Filmprogramm mit Bezügen zu verschiedenen Unterrichtsthemen geboten.

Das Parktheater zeigt „Der kleine Prinz“, „Guardians of the Earth“, „Immer noch eine unbequeme Wahrheit“, „Love, Simon“, Makie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“, „The Imitation Game“ und „Tschick“. An der Werdohler Straße im Filmpalast sind im gleichen Zeitraum die Filme „Ballon“, „Die kleine Hexe“, „Die Verlegerin“, „Ex Machina“, „Paddington 2“ und „Unsere Erde 2“ zu sehen.

Wie immer gibt es kostenloses pädagogisches Begleitmaterial zu den Filmen. Die Schulkino-Wochen NRW, veranstaltet von „Vision Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz“ und „Film und Schule NRW“, NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW, hatten bei ihrer vergangenen Ausgabe mehr als 122 000 Schüler und Lehrer zu Gast.

Zahlreiche Filmschaffende geben bei den beliebten Filmgesprächen im Anschluss an ausgewählte Vorführungen aufschlussreiche Einblicke in ihre Arbeit und die Hintergründe der Filmproduktionen. Michael Bully Herbig, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor des Fluchtdramas „Ballon“, wird zwei Vorstellungen besuchen und mit und Schülern diskutieren.

Auch die Kostümbildnerin Lucia Faust („Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“) ist mit dabei. Die Schulkino-Wochen stehen unter dem Motto: „Zusammen leben, sehen, lernen“. In diesem Sinne bieten Filme wie „Love, Simon“ einen altersgemäßen Zugang zu komplexen Themenfeldern wie gesellschaftlicher Teilhabe, Diversität und Ausgrenzung, heißt es in der Einladung an alle Lehrer, ihre Klassen in den Kinos anzumelden. Ab sofort können sich Schulklassen für die Vorstellungen anmelden.

Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Auch 2019 können Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen. Sämtliche Informationen zum Programm sowie die Online-Anmeldung finden Interessierte im Internet unter www.schulkinowochen.nrw.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare