Inklusion: Fünf Standorte in Lüdenscheid benannt

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Ein langfristiges Konzept für die Inklusion in den Schulen zeigt erste Konturen. Die Verwaltung hat für die nächste Sitzung des Schul- und Sportausschusses (Dienstag, 17 Uhr im Ratssaal) eine Vorlage erarbeitet, nach der es zum Beginn des Schuljahres 2015/16 fünf Standorte für gemeinsames Lernen an den weiterführenden Schulen geben soll.

Dazu zählen die Hauptschule Stadtpark, die Richard-Schirrmann-Realschule, das Geschwister-Scholl-Gymnasium und die Adolf-Reichwein-Gesamtschule. Im Bedarfsfall soll ein weiteres Gymnasium hinzukommen, das dann noch zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werde.

Die voraussichtliche Zahl der Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, die im Schuljahr 2015 die Klasse 5 einer weiterführenden Schule in Lüdenscheid besuchen werden, beläuft sich nach Erhebungen der Verwaltung auf 25 Schüler. „Davon werden voraussichtlich 19 Schüler zieldifferent und sechs zielgleich unterrichtet. Die Lernanfänger mit bereits festgestelltem oder zu erwartendem sonderpädogischen Hilfebedarf im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen werden die Grundschule des Schulbezirks bzw. eine Förderschule besuchen.

Für Ende September ist im Kreishaus die 1. Regionalkonferenz anberaumt. Dort werden die Zahlen vorgestellt, um anschließend eine regionale Angebotsstruktur an alle Grund- und Förderschulen weiterzugeben. Dies fließt dann wiederum in die Elternberatung an den Grund- und Förderschulen im November dieses Jahres ein. Die 2. Regionalkonferenz findet am 15. Dezember im Kreishaus statt. Darin geht es dann um die Entscheidung der Standorte, die jeweilige Aufnahmekapazität und die Zuordnung der Schüler.

Zur Vorbereitung des Prozesses hatte die Verwaltung eine Arbeitsgruppe mit je einem Vertreter der verschiedenen Schulformen, des Märkischen Kreises und der Verwaltungsabteilungen gegründet.

Von Martin Messy

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare