Mehr als 100 Bilder online

Berglöwen-Konzert lockt 450 Zuschauer ins Kulturhaus - alle Fotos hier

Othlinghaus

Lüdenscheid - Zum 12. Mal faszinierten die „Berglöwen“ des Bergstadt-Gymnasiums Lüdenscheid ihre Gäste im nahezu voll besetzten Kulturhaus.

Gemeinsam mit dem Lionsclub veranstaltete das BGL das Benefizkonzert, dessen Erlös aufgeteilt wird zwischen dem Lionsclub Medardus und dem BGL. Das Gymnasium fördert damit die musikalische Ausbildung der Kinder und Jugendlichen.

Auch diesmal fand das Berglöwen-Konzert im Theatersaal des Kulturhauses statt – die Brandschutzvorschriften wollten es vor Jahren schon so. „Wir bedanken uns bei der Stadt dafür, dass wir den Theatersaal für unser Konzert kostenfrei nutzen können“, erklärte Schulleiter Dieter Utsch, der gemeinsam mit dem Vizepräsident des Lionsclub Lüdenscheid Medardus, Till Fastabend, das Konzert eröffnete: „In unserer Pausenhalle hätten wir die 450 Zuschauer nicht unterbringen können.“

Bis auf 60 übrig gebliebene Tickets seien alle Karten für die Veranstaltung verkauft worden. Zu hören waren an diesem Abend, von den Moderatoren Julia Pütz und Tobias Schwarz stilvoll präsentiert, zum einen die zahlreichen Orchester und Chöre des BGL, zum anderen aber auch zwei Solo-Künstler, die ihre musikalischen Wurzeln am BGL haben. „In diesem Zusammenhang danken wir dem Lionsclub Lüdenscheid Medardus, der beide Künstler gefördert hat“, erklärte Julia Pütz.

12. Berg-Löwen-Konzert 2019

Die Pianistin Serena Schumacher sorgte für donnernden Applaus im Saal, als sie ihr selbst komponiertes Werk „En Volant“ vortrug, eine Welturaufführung. Ebenfalls zu Gast war die Violinistin Judith Stapf, die bereits professionell im Musikgeschäft aktiv ist. Begleitet wurde sie von Professor Frank Zabel am Klavier, während sie die „Poème élégiaque“ von Eugène Ysaÿe sowie in der zweiten Konzerthälfte „Salut d’amour“ von Edgar Elgar und den 2. Satz aus Carmen Fantasy op. 25 von Paplo de Sarasate interpretierte.

Im Rahmen des gut dreistündigen Konzertes trumpften die Musikklassen 7 a,b und c unter der Leitung von Sebastian Diehl auf, ebenso die Sänger des MuP Q1, die sich Choir Of The Mountain nennen und unter der Leitung von Tobias Schwarz unter anderem „Cup (Miss Me When I’m Gone) von Anna Kendrick präsentierten. Der zweite MuP-Chor Inside Out war dann im zweiten Teil mit zwei weiteren Songs zu hören.

Nicht nur Musik, sondern auch Tanz bestimmte das Programm, und zwar in Form der Tanzchoreografie „Program Activated“ mit der BGL-Formation MadOnStepz (Leitung: Raoul Scheppat und Jessica Balland). Ferner waren ein Klarinettenquartett, die Musikklassen 6a und b, ein Streicherquartett, das Orchester „rÖhrenwerke“ sowie die Schüler-Band Mountain Music Project 0816 zu hören. Abschließend sangen und spielten alle Beteiligten auf der Bühne gemeinsam die „Bohemian Rhapsody“ von Queen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare