"Druck war einfach zu groß"

„Schubidu“-Filiale im Stern-Center schließt

+
Marco Köhler sagt „Danke“ und verabschiedet sich Ende des Monats mit „Schubidu“ aus dem Stern-Center. Das Geschäft am Graf-Engelbert-Platz bleibt jedoch bestehen.

Lüdenscheid - „Der Druck war einfach zu groß, unsere Nischen waren plötzlich keine Nischen mehr.“ Nach 15 Jahren schließt die „Schubidu“-Filiale im Stern-Center am 31. Oktober ihre Türen. Und Inhaber Marco Köhler, der das Geschäft mit seiner Frau Rabea führt, sieht diese Entscheidung mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

„Das ist schon sehr schade. Es hat viel Spaß gemacht, da Farbe hineinzubringen“, macht Köhler im Gespräch mit unserer Zeitung deutlich. „Andererseits war es aber auch eine Belastung, denn da ist schon viel Liebhaberei mit im Spiel.“

Letztlich sei der Druck durch die großen Konzerne, die immer mehr typische „Schubidu“-Produkte – von Postkarten bis Geschenkartikeln – in ihr eigenes Sortiment aufgenommen hätten, zu groß geworden. „Wir versuchen ja immer, neue Trends zu finden, aber irgendwann wurden auch diese von den großen Anbietern abgegraben.“ Das Alleinstellungsmerkmal sei durch die große Konkurrenz im Umfeld weggefallen.

Nun möchte sich Köhler auf den Standort in der Altstadt (Graf-Engelbert-Platz) konzentrieren, mit dem er Anfang Dezember sein 25-jähriges Jubiläum feiert. „Wir bekennen uns zur Altstadt, hier gehören wir hin“, sagt Köhler aus Überzeugung. Aus dem Sortiment der Stern-Center-Filiale würden ausschließlich die Ballone, Sammelkarten und Geschenkverpackungen ins Altstadt-Geschäft umziehen, „alle anderen Produkte fallen weg.“ Und wegfallen werden dann auch die Stellen zweier Aushilfs- sowie einer Teilzeitkraft im Stern-Center.

So ganz verschwinden wird „Schubidu“ mit der Schließung Ende des Monats aus dem Center jedoch nicht, denn auf Anfrage des Managements werde man den beliebten Weihnachtsmarkt-Stand in der Center-Mall auch in diesem Jahr betreiben. „Ende November geht’s los“, kündigt Köhler an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare