Tankstopp mit Folgen

Vom Rost zerfressen: Polizei legt Schrottlaube im MK still - in der Prüfhalle folgt der große Knall

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte im Lüdenscheider Stadtteil Kalve einen bulgarischen Ford Galaxy. Der 51-jährige Fahrer war mit seinem Sohn (4) vermutlich zum Tanken in der Bergstadt und wollte gerade zurück auf die Autobahn. Doch dann erblickten die Polizeibeamten die rollende Schrottlaube.


Lüdenscheid - Der 51-jährige Fahrer war mit seinem Sohn (4) in einem bulgarischen Ford Galaxy unterwegs und vermutlich zum Tanken in Lüdenscheid. Kurz bevor der Fahrer zurück auf die Autobahn wollte, erblickten die Polizisten die rollende Schrottlaube.

StadtLüdenscheid
RegierungsbezirkArnsberg
Einwohnerzahl72.313 (Stand: Dezember 2019)

Eine vom Rost zerfressene Karosserie, abgefahrene Reifen, kaputte Stoßdämpfer und defekte Bremsen waren nur die Spitze des Eisbergs beim Ford Galaxy. Ein Sachverständiger stellte insgesamt 67 Mängel fest, die zur sofortigen Stilllegung des PKW führten.

Vom Rost zerfressen: Polizei legt Schrottlaube im MK still - Fahrer erwartet Bußgeld

Trauriger Höhepunkt war, dass während der technischen Prüfung eine Bremsleitung platzte und somit die gesamte Bremsanlage des maroden Fahrzeugs nicht mehr funktionierte.

Die Polizisten und der Sachverständige waren heilfroh, dass die Bremsleitung in der Prüfhalle und nicht vor einem Stauende platzte. Ein folgenschwerer Unfall hätte die Folge sein können. Den 51-Jährigen erwartet nach seinem Zwischenstopp in Lüdenscheid ein Bußgeld über mehrere hundert Euro und ein Punkt in Flensburg.

Weniger glimpflich verlief ein Lüdenscheider Polizeieinsatz im Stadtteil Buckesfeld am Freitagvormittag. Nach einem Einbruch hatte die Polizei Lüdenscheid zur Fahndung der drei Flüchtigen die Unterstützung eines Hubschraubers angefordert. Zwei der Verdächtigen sind nach ersten Erkenntnissen gefasst, der dritte ist noch auf der Flucht.

Rubriklistenbild: © Polizei Lüdenscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare