1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Schreie am Notruf: Polizei entdeckt Anrufer in Telefonzelle im MK

Erstellt:

Von: Stefan Herholz

Kommentare

In Lüdenscheid haben Jugendliche in der Nacht zu Freitag gleich mehrfach den Polizei-Notruf missbraucht. 
In Lüdenscheid haben Jugendliche in der Nacht zu Freitag gleich mehrfach den Polizei-Notruf missbraucht.  © Carsten Rehder

In Lüdenscheid haben Jugendliche in der Nacht zu Freitag gleich mehrfach den Polizei-Notruf missbraucht.

Gegen 2 Uhr klingelte es nach Angaben der Polizei gleich mehrfach der Notruf. Am anderen Ende schrien Stimmen in den Hörer und legten anschließend direkt wieder auf. Dieses Spiel trieben die Anrufer ein halbes Dutzend Mal.

Als eine Polizeistreife an der Telefonzelle an der Wilhelmstraße, zu der die Beamten die Notrufe rückverfolgen konnten, vorfuhr, rannten etwa zehn Jugendliche in alle Richtungen davon.

Keine 30 Minuten später folgte das gleiche Spiel – diesmal von einer Telefonzelle ein paar hundert Meter weiter. Wieder rannten die Jugendliche weg, als die Beamten vor Ort eintrafen. Dieses Mal gelang es den Polizisten jedoch, einen Jugendlichen zu packen, ehe er entwischen konnte.

Der 15-jährige Freudenberger leugnet, etwas mit der Sache zu tun zu haben. Seine Mutter holte ihn wenig später auf der Wache ab. Er muss sich nun wegen Missbrauchs von Notrufen verantworten.

Auch interessant

Kommentare