Hallenbad am Nattenberg

Schon wieder Spinde aufgebrochen: Dieb treibt im Familienbad sein Unwesen

+
Im Familienbad am Nattenberg wurden mehreren Badegästen Wertsachen gestohlen.

Lüdenscheid - Das zweite Mal innerhalb von zwei Tagen wurden im Familienbad am Nattenberg in Lüdenscheid Badegäste dreist bestohlen. Das Bad reagiert mit mehr Personalpräsenz.

Wie die Polizei berichtete, wurden am Montagnachmittag im Hallenbad am Nattenberg erneut Spinde aufgebrochen. Zwischen 15 und 17 Uhr haben Unbekannte in den Sammelumkleidekabinen fünf verschließbare Spinde gewaltsam geöffnet und Bargeld und Zigaretten entwendet. Mehrere Spinde wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr nutzbar sind.

Bereits am Samstag hatten der oder die Täter zugeschlagen. Der Diebstahl muss nach Polizeiangaben zwischen 13.05 und 13.20 Uhr begangen worden sein. Mehrere Badegäste vermissten nach dem Schwimmvergnügen Bargeld oder ihre Mobiltelefone.

Die Badleitung reagierte am Montag mit verstärkter Personalpräsenz im Umkleidebereich, um die Täter abzuschrecken. Friedrich-Wilhelm Schmidt-Werthmann, Leiter des Bäderbetriebs der Stadtwerke Lüdenscheid, sagte auf Anfrage, dass Diebstähle immer mal wieder vorkämen. In diesem Fall gehe er von Gelegenheitsdieben aus. 

Sicherheitsmaßnahmen wie eine Videoüberwachung seien im Umkleidebereich aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich, so der Leiter des Bäderbetriebs. 

Die Diebe machten sich zunutze, dass Badegäste Wertsachen in die Spinde im nicht überwachten Bereich einschließen. Das Familienbad bietet seinen Gästen aber auch besonders gesicherte und überwachte Wertschließfächer an. 

Die Lüdenscheider Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 02351/9099-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare