Verdächtige in der Drogerie

Stern-Center: Filmreife Verfolgungsjagd bis ins Parkhaus

+
Im Stern-Center kam es zu einer Verfolgungsjagd. 

Lüdenscheid - Das Stern-Center war am Donnerstag Kulisse für eine filmreife Verfolgungsjagd. Ein 18-Jähriger gab Fersengeld, ein Mitarbeiter der Security zögerte keine Sekunde. Im Parkhaus kam es dann zum Showdown. 

Eine Mitarbeiterin der Drogerie Müller im Stern-Center entdeckte am Donnerstag um 14 Uhr in den Geschäftsräumen zwei junge Männer, die in der Vergangenheit schon mehrmals unangenehm aufgefallen waren. Sie hatten soeben vier Flaschen mit hochwertigem Parfüm eingesteckt. 

Die Müller-Angestellte erwischte einen 15-Jährigen und konnte ihn festhalten. Sein 18-jähriger Komplize nahm sofort Reißaus und stürmte aus dem Laden. 

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verfolgte den mutmaßlichen Ladendieb bis in ein Parkhaus. Dort griff ihn die Polizei auf und nahm ihn vorläufig fest. Er steht im Verdacht, gemeinsam mit einem 15-jährigen Freund bereits mehrmals Parfum gestohlen zu haben.

Nach Polizeiangaben erbeuteten die beiden Diebe in den vergangenen Tagen Duftwasser im Wert von mehreren hundert Euro. Dabei waren sie auch beobachtet worden. Der Zugriff erfolgte aber erst jetzt. 

Der Minderjährige wurde am Abend von einer Erziehungsberechtigten abgeholt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Ladendiebstahls und Hehlerei. 

Bei den beiden mutmaßlichen Ladendieben handelt es sich nach Polizeiangaben nicht um den jungen Parfüm-Dieb aus dem Stern-Center, nach dem die Polizei per Öffentlichkeitsfahndung sucht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare