Ladenlokal für 4 Wochen: Schnelles Geschäft mit Spielzeug

+
Auch hochwertige Plüschtiere von „National Geographic“ gehören zu Bartkowiaks Weihnachts-Sortiment.

LÜDENSCHEID - Das Weihnachtsgeschäft läuft an. Besonders in der Spielwarenbranche brummt’s. Und prompt taucht mit Bernd Bartkowiak ein „alter Bekannter“ wieder auf.

Von Olaf Moos

Kaufmann Bernd Bartkowiak (61) hat im Forum am Sternplatz ein Ladenlokal gemietet und sich vorgenommen, mit „Kampfpreisen“ Kunden zu gewinnen. Aber nur bis Ende Dezember. Danach will er wieder als Handelsvertreter unterwegs sein.

In Sachen Spielwaren gilt Bartkowiak in Lüdenscheid als alter Hase. 1966 begann er seine Lehre im Kaufhof, blieb dort fast 30 Jahre und leitete die Spielwarenabteilung. Dann ließ er sich abwerben und übernahm als Filialchef den Laden von Spielwaren Richter im damaligen City-Center.

Nach dem Konkurs der Kette war er zunächst ein Jahr lang für die Herscheider Firma Jumbo Spiele im Außendienst unterwegs, eröffnete 1991 im Forum sein Spielzeug-Paradies und ein Jahr später in Plettenberg eine Filiale. 2004 schließlich beugte sich Bartkowiak dem Druck der Konkurrenz aus Großfilialisten und Internet, schloss seine Läden und gründete „Meba Trends“, seinen „kleinen Großhandel“, wie er sagt. Eines der Probleme in der Spielwaren-Branche seien kleine Gewinnspannen. Und die Tatsache, dass sogar Buchhandlungen Spielzeugecken vorhalten, steigere das Risiko für angestammte Händler wie Bernd Bartkowiak sagt. „Ich kann nur jedem abraten, ein Geschäft aufzumachen.“

Aber weil das Weihnachtsgeschäft in den Spielwarenläden längst angelaufen und die Ware dafür längst geordert ist, habe er Zeit, ein schnelles Geschäft zu machen – im ehemaligen „L2-Sports“-Laden von Thomas Lombardi, der jetzt im alten Ehringhausen-Haus firmiert.

In Ikea-Regalen, die er sich von einem Kollegen aus Bochum geliehen hat, liegen „Hello Kitty“-Produkte, Sachen aus der „Cars“-Serie, aus der weltweit vermarkteten „Star-Wars“-Saga, Artikel aus der „Sendung mit der Maus“, dazu die böse Barbie-Puppe „Monster High“, hochwertige Plüschtiere von „National Geographics“ oder – „der letzte Schrei aus den USA“, jubelt Bartkowiak – „Funky Knüpfringe“.

Der alte Hase versucht es halt immer wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare