Schlummer nach alkoholisierter Chaostour

Lüdenscheid - Schätzungsweise 11 000 Euro Sachschaden konnten den Schlaf des Gerechten nicht stören: Ein angetrunkener 24-Jähriger ruinierte am Freitag sein Auto bei einer Chaostour zwischen Kölner - und Talstraße und schlummerte schließlich vorm Schwimmbadeingang am Nattenberg selig vor seinem Fahrzeug ein.

Dort fand ihn die Polizei, weckte ihn und brachte ihn in die Ausnüchterungszelle. Die Folgen: Blutprobe, Strafanzeige wegen Unfalls plus Flucht unter Alkoholeinfluss, Sicherstellung des Führerscheins.

Die Rekonstruktion des Ablaufs ergab laut Polizeibericht: Der junge Mann war kurz nach drei Uhr in der Frühe mit seinem Audi auf der Kölner Straße in Richtung Talstraße unterwegs gewesen.

In Höhe des Fastfood-Restaurants „Burger King“ geriet der Audi gegen den Bordstein, fuhr über die Grünfläche und blieb kurz auf dem Parkplatz stehen, bevor der Fahrer seine Tour Richtung Bräuckenkreuz fortsetzte. In Höhe des Schwimmbads Nattenberg lenkte er den Audi nach rechts auf den Gehweg und blieb im Grünstreifen vor dem Schwimmbadeingang stehen.

Hier fand man ihn schlafend vorm Auto. Der Schaden allein am Auto wird auf 10 000 Euro geschätzt, der Rest „verteilt“ sich auf Grünflächen und Bordstein. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare