Schloss Neuenhof: Brennholz per Auktion

LÜDENSCHEID ▪ Nach einem langen und harten Winter ist die Versorgung mit Brennholz für den Kamin knapp. Das teilt die Gutsverwaltung Schloss Neuenhof mit – und lädt für Samstag zur Brennholzversteigerung ein. Zwischen 11 und 15 Uhr können Interessenten direkt im Wald an eigens aufgeschichteten Holzpoltern zwischen einem und acht Festmetern ihre Gebote abgeben.

Rund 200 Festmeter Buchenholz stehen nach Angaben von Forstmeister Jan-Hinrich Brötje zum Verkauf. Der Halveraner Holzrücker Marco Trosien und Frank Schneider, Forstwirt in der Gutsverwaltung, sind seit Wochen mit der Vorbereitung der Auktion befasst und holen die Buchenstämme aus dem Wald zu zwei Sammelplätzen. Die Stücke sind jeweils vier Meter lang und etwa 20 Zentimeter dick.

Schlossherr und Forstbesitzer Alhard Freiherr von dem Bussche-Kessell und sein Team sind „seit Jahren als heimischer Rohstofflieferant bemüht, gerade den regionalen Bedarf bestmöglich zu decken“, heißt es in einer Mitteilung der Gutsverwaltung. „Neben dem Direktverkauf von Brennholz an Versteigerungskunden werden bedeutende Mengen auch über Händler und Hauseigentümergemeinschaften in ganzen Lastwagenladungen bereitgestellt, die dann den einzelnen Haushalten zur Verfügung stehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare