Polizei hofft auf Hinweise

Tätlicher Angriff und Schlägerei - Drei Personen verletzt

Lüdenscheid - Ein tätlicher Angriff auf dem Rathausplatz und eine Schlägerei bei McDonald's an der Bräuckenstraße beschäftigte die Lüdenscheider Polizei in der Nacht zu Sonntag. In beiden Fällen hoffen die Ermittler bei der Fahndung nach den Tätern auf Hinweise aus der Bevölkerung. 

Auf dem Rathausplatz wurde ein 21-jähriger Neuenrader auf dem Weg zum Taxi verprügelt. Der junge Mann verließ am Sonntag gegen 3.30 Uhr zusammen mit einer Zeugin eine Diskothek am Rathausplatz und wartete auf ein Taxi. Plötzlich kam nach Angaben der Polizei ein unbekannter Täter. Er riss den 21-Jährigen zu Boden, trat ihm gegen den Kopf und schlug auf ihn ein. 

Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Der verletzte Neuenrader wurde ins Krankenhaus transportiert. Der Täter war männlich, stabil gebaut, hatte dunkele Haare und trug eine Brille. 

Schlägerei bei McDonald's

Eine verbale Auseinandersetzung bei McDonald's an der Bräuckenstraße mündete nach Angaben der Polizei am frühen Sonntagmorgen in eine Schlägerei. Gegen 5.15 Uhr warfen drei Unbekannte einen Stuhl nach einem 19-jährigen Lüdenscheider und traten auf ihn ein, als er am Boden lag. Seine 20-jährige Schwester wurde mit einer Faust ins Gesicht geschlagen. 

Die drei Schläger entfernen sich anschließend aus dem Fastfood- Restaurant. Die beiden Geschädigten wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum Hellersen gebracht. An dem Mobiliar entstand geringer Sachschaden.

Die drei Männer sind etwa 18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und haben ein südländisches Aussehen. Die erste Person, die den Stuhl warf, hat kurze, dunkle Haare, trug einen Kinnbart, eine schwarze Brille, eine Kappe und eine dunkle Jacke. Der zweite Mann, der auf den am Boden Liegenden eintrat, hatte unter anderem ein weißes Hemd und schwarze Hosenträger an. Die dritte Person hatte einen Kinnbart und war dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise zu den beiden Vorfällen nimmt die Polizei Lüdenscheid (Tel.: 0 23 51/90 99 0) entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare