Böses Ende einer Schnitzeljagd

Schlägerei in der Stadt: 20 Männer treffen auf Jugendliche - "Wir machen euch fertig!"

+
Einer der Männer soll sofort auf einen 17-Jährigen losgegangen und auf ihn eingeprügelt haben (Symbolbild).

Eine Schnitzeljagd junger Leute im MK endete am Dienstagabend mit einer Schlägerei: Als die Gruppe auf mehrere Männer traf, gerieten sie in Streit - daraufhin sollen sie aufeinander losgegangen sein und drohten: "Wir machen euch fertig!"

Lüdenscheid - Am Dienstagabend kam es auf der Fußgängerbrücke zur Phänomenta Lüdenscheid zu einer Schlägerei unter zwei Gruppen junger Leute. Wie die Polizei mitteilte, waren sieben junge Leute zwischen 17 und 21 Jahren nach eigenen Angaben auf einer Schnitzeljagd

Auf der Brücke sei es zu einem Streit mit einer weitere Gruppe junger Männer gekommen, die sie angeschrien und gedroht haben sollen, sie "fertig zu machen". Diese Gruppe vergrößerte sich laut Polizei auf angeblich 20 Personen. 

Lüdenscheid: Mann soll 17-Jährigem Faustschläge ins Gesicht verpasst haben

Einer der Männer, der hinzu kam, soll sofort auf einen 17-Jährigen losgegangen und ihm Faustschläge ins Gesicht verpasst haben. Außerdem soll er auf den am Boden Liegenden eingetreten haben. Ein 21-Jähriger aus der ersten Gruppe bekam einen Schlag ins Gesicht, heißt es. Dann entfernten sich die Angreifer. 

Die Angegriffenen alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Bei der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung entdeckte die Polizei zwei junge Männer im Alter von 15 und 17 Jahren, auf die die Beschreibung passte. 

Polizei findet mutmaßliche Angreifer: Einer von ihnen hat eine blutige Hand

Der 17-Jährige hatte laut Polizeiangaben eine blutige Hand und räumte die Schläge ein. Er erklärte den Angriff damit, dass die andere Gruppe kleinere Kinder mit einem Messer bedroht hätte. Er wolle, dass sie damit aufhörten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zu einer Schlägerei kam es kürzlich auch nach einem Drohnen-Einsatz: Ein Mann aus Herscheid bekommt mächtig Ärger.

Eine Männergruppe schlug Anfang des Monats mit Steinen und Dachlatten auf einen 44-Jährigen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare