„Bergsta(d)tisten“ proben für eine Kriminalkomödie

+
In diesem Jahr zeigen die „Bergsta(d)tisten“ eine Krimi-Komödie.

Lüdenscheid - Wenn es um die Inszenierung anspruchsvoller und unterhaltsamer Theaterstücke geht, sind die Schüler des Bergstadt-Gymnasiums immer vorne mit dabei. Neben dem Bretterhaus-Ensemble, in dem Jugendliche ab der Jahrgangsstufe 9 zusammenarbeiten, ist seit letztem Jahr mit den „Bergsta(d)tisten“ eine zweite Theater-AG im BGL aktiv.

Unter der Leitung der Lehrer Elisa Stoffers, Katharina Markowski und Lukas Fenster machen hier Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 8 mit und zeigen mit der Krimi-Komödie „Oha, eine Leiche“ ihr zweites Stück nach „Der eingebildete Kranke“ im letzten Jahr.

Insgesamt 14 Jugendliche sind vor und hinter der Bühne an der Umsetzung der Krimi-Komödie beteiligt, die von der Theatergruppe des Gymnasiums am Mühlenberg in Braunschweig und von Peter Forster erdacht wurde. Bis das Werk allerdings am 16. Juni in der Pausenhalle des BGL zur Aufführung gelangen kann, sind noch umfangreiche Proben notwendig.

 Bereits seit Ende Oktober 2015 treffen sich die Schüler und die drei BGL-Lehrer einmal in der Woche, um das Stück einzustudieren. „Für die Jugendlichen, die alle freiwillig an der AG teilnehmen, sind die Proben eine Erholung vom Schulalltag“, erklärt Lukas Fenster, „auf der anderen Seite sind sich aber auch alle darüber im Klaren, dass sie sich engagieren und ihren Text lernen müssen.“ 

Denn wenn jemand nicht gut vorbereitet sei, störe dies die gesamte Truppe, so Fenster. Der Lohn für dieses Engagement kann jedoch sehr hoch sein. „Schließlich merken alle Beteiligten mit der Zeit, wie erfüllend die Arbeit auf und hinter der Bühne für jeden sein kann“, meint Lukas Fenster.

Das heitere Kriminalstück soll für die Zuschauer eine ebenso spannende wie amüsante Handlung bieten, in deren Mittelpunkt auch bekannte Krimi-Charaktere wie Mrs. Marple sowie Sherlock Holmes und Dr. Watson stehen.

Die Theateraufführung am 16. Juni ab 18 Uhr in der Pausenhalle des BGL können alle Krimifans bei freiem Eintritt sowie der Möglichkeit einer Spende besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare