Mit Unterstützung aus dem "Bares für Rares"-Team

Schätztage in der Galerie Kümmel am Wochenende

+
Detlev Kümmel lädt wieder zu Schätztagen ein. 

Lüdenscheid -  Für Samstag und Sonntag lädt Detlev Kümmel wieder zu Schätztagen in seine Galerie an der Volmestraße in Brügge ein. Jeweils von 11 bis 17 Uhr kann jeder, der Schmuck, Gemälde oder andere Antiquariate besitzt, diese mitbringen und bewerten lassen.

Kümmel bittet darum, bei den Schätztagen ein bis maximal zwei Teile mitzubringen, damit alle Besucher zum Zuge kommen. Am Samstag bekommt Kümmel wieder Unterstützung aus dem „Bares für Rares“-Team. Seine TV-Kollegin Wendela Horz kommt nach Lüdenscheid und wird vornehmlich den Schmuck begutachten, den die Besucher schätzen lassen möchten. Die Schmuckexpertin ist ausgebildete Diamanten- und Edelsteingutachterin bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft in Idar-Oberstein und freie Sachverständige.

Für den Sonntag hat außerdem Waldi Lehnertz, „Bares für Rares“-Händler aus der Eifel, einmal mehr seinen Besuch in Lüdenscheid angekündigt. Er wird zwar keine Stücke begutachten, aber für Gespräche zur Verfügung stehen und den Besuchern gerne die Wartezeit verkürzen.

Denn Kümmel rechnet auch diesmal wieder mit einem großen Andrang. Damit niemand sich lange in einer Schlange anstellen muss, hat er sich entschlossen, Nummern auszugeben, sodass jeder, der seine Nummer hat, sich in Ruhe hinsetzen und Imbiss und Getränke genießen kann. Die Expertisen an diesen Tagen sind wie gewohnt kostenlos, allerdings will Kümmel wieder ein Sparschwein für Spenden aufstellen. Die sollen auch diesmal dem Verein Glücksbringer zu Gute kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare