Saunadorf profitiert vom verregneten Sommer

Draußen ein verregneter Sommer – drinnen ist mollige Wärme garantiert.

LÜDENSCHEID ▪ Der bisher zum größten Teil ausgebliebene Sommer hat die Besucherzahlen im Saunadorf nach oben schnellen lassen. „Wir profitieren vom verregneten Sommer“, sagt Friedrich-Wilhelm Schmidt-Werthmann.

So habe sich die Besucherzahl im Juli mit rund 4300 Sauna-Gästen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. „Im Juni waren es circa 1000 mehr als 2010.“ Zur Halbjahresbilanz vermeldet der Chef der Bäderabteilung der Stadtwerke bereits jetzt 32 000 Besucher. Im vergangenen Jahr waren es über die gesamten zwölf Monate 52 000.

Das „Dorf fürs Wohlbefinden“ dient offensichtlich vielen vom Wetter genervten Urlaubern als Ausgleich für schon so lange herbeigesehnte Sonnenstunden. Wohlig Wärme versprechen als Ersatz die Saunen, das Dampfbad oder das Kaminzimmer. Auch mit Massagen oder kulinarischen Genüssen können sich’s die Besucher gut gehen lassen. Die Gäste kommen laut Schmidt-Werthmann aus einem Einzugsbereich, der sich vom Ruhrgebiet bis zum Siegerland erstreckt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare