Sauerfeld: Ab 5. Juli einspuriger Verkehr

+
Der Fahrgastunterstand ist verschwunden, die Vorarbeiten für das Riesenloch zur Verlegung der Fußgängerunterführung Sauerfeld so gut wie abgeschlossen. Fußgänger müssen in Kürze einen Umweg über den Volksbank-Parkplatz zum Sauerfeld laufen.

LÜDENSCHEID - Der Termin für die Sperrung der Hauptverkehrsader Sauerfelder Straße steht: Ab Montag, 5. Juli, wird der Verkehr für die Fräs- und Vorbereitungsarbeiten für die Asphaltierung zwischen Tunnelkreuzung (Kölner Straße) und Jockuschstraße komplett auf die talabwärts führende nördliche Fahrspur verlegt – dort steht dann jeweils eine Fahrspur bergauf und bergab zur Verfügung.

Busfahrgäste können ab 5. Juli erst oberhalb der Mittelinsel in Höhe der Jockuschstraße an Ersatzhaltestellen in ihre Busse steigen. Dies teilte die städtische Abteilung Bauservice am Mittwoch mit. Mit der Asphaltierung der südlichen Sauerfeldfahrbahn soll am Mittwoch, 14. Juli, begonnen werden. Der Engpass an der Mittelinsel in Höhe der Jockuschstraße wird am Freitag, 16. Juli, abends ab 20 Uhr asphaltiert. Dazu muss der beampelte Fußgängerüberweg dort gesperrt und der Fahrzeugverkehr mit einer Baustellenampel geregelt werden.

Die MVG-Busse werden vom 16. Juli ab 20 Uhr bis zum Morgen des 17. Juli etwa gegen 8 Uhr die Haltestellen Sauerfeld gar nicht anfahren. Stattdessen müssen die Fahrgäste an der Haltestelle Kulturhaus aus- oder einsteigen.

Am 17. Juli ab 8 Uhr wieder komplett befahrbar

Nachdem der aufgebrachte neue Asphalt über Nacht ausgekühlt ist, kann die Sauerfelder Straße ab Samstagmorgen (17. Juli) wieder freigegeben und wie gewohnt befahren werden. Die Stadtverwaltung bittet Ortskundige, die Sauerfelder Straße während der Baumaßnahme zu umfahren. - wok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare