Rathaustunnel wird ab nächster Woche in eine Fahrtrichtung gesperrt

+
Für die große Ansicht klicken Sie bitte auf das Kreuz oben rechts.

Lüdenscheid - Der Rathaustunnel wird ab Mittwoch, 29. August, wegen Sanierungsarbeiten für die Dauer von voraussichtlich zwei Jahren jeweils in eine Richtung gesperrt. Das wird auch Auswirkungen auf den Busverkehr haben, teilt die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) mit. Welche Umleitungen für die Zeit der Sanierungsmaßnahmen eingerichtet werden, erfahren Sie hier. 

Während der Sanierungsarbeiten ist der Rathaustunnel nur als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Altenaer Straße befahrbar. In Fahrtrichtung Sauerfeld wird der Rathaustunnel gesperrt.

Die Umleitung der MVG-Linien erfolgt über die Weststraße, die während der Baumaßnahme zur Einbahnstraße in Richtung Sauerfeld eingerichtet wird. 

Mehr zur Sanierung des Rathaustunnels

Betroffen sind laut Pressemitteilung der MVG die Linien S2, 37, 40, 41, 42, 43, 44, 51, 53, 54 und 61. Kunden der MVG beachten neben den veränderten Fahrwegen bitte auch die teilweise abweichenden Fahrplanzeiten. Die Fahrpläne der von der Umleitung betroffenen Linien sind in der Kunden-Informationsbroschüre „Lüdenscheid – Neue Wege rund um den gesperrten Rathaustunnel“ veröffentlicht und stehen unter www.mvg-online.de/fahrplan-liniennetz zum Download (Herunterladen) bereit.

Die Fahrwege der Linien S1, 46, 47, 48, 49, 55, 58, 59, 87 und 134 sind von der Baumaßnahme nicht betroffen, sie sind in der Informationsbroschüre nicht dargestellt. Kunden finden diese am Aushangfahrplan der Haltestelle, im gültigen Fahrplanbuch oder im Internet unterwww.mvg-online.de.

Die Stadt Lüdenscheid will am Donnerstag über die Sperrungen und Umleitungen für die Zeit der Sanierungsarbeiten informieren.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare