Sanierung am Nattenberg

+
Eine neue Asphaltdecke hat der STL auf die Parkplatzfahrbahn am Nattenberg-Stadion aufgetragen. -

LÜDENSCHEID ▪ Nach einer Bitte von Bürgermeister Dieter Dzewas hat der STL die marode Parkplatz-Fahrbahn am Nattenberg zwischen Tor 1 und der Auffahrt zu Tor 3 in dieser Woche neu asphaltiert.

Nach dem langen Winter und den aufwändigen Umbauarbeiten des Nebenplatzes sei die Straße in einem sehr schlechten Zustand gewesen, erklärte Dierk Gelhausen, Abteilungsleiter Sport in der Stadtverwaltung. Die 40-Tonner hätten der Fahrbahn nach den harten Wintermonaten zusätzlich sehr stark zugesetzt. Da dieser Bereich bei Veranstaltungen im Stadion am stärksten frequentiert werde, habe er Handlungsbedarf angemeldet. Denn zusätzlich trieben dort sehr viele Menschen regelmäßig Freizeitsport, so dass eine erhöhte Verletzungsgefahr bestanden habe, meinte Gelhausen.

Auf LN-Anfrage sagte Dieter Dzewas, wegen dieser Problematik habe er den STL gebeten zu prüfen, ob diese Maßnahme noch in diesem Jahr umgesetzt werden könne – denn vorgesehen sei sie eigentlich noch nicht gewesen. Er begrüße sehr, dass der STL dies geschafft habe.

10 000 Euro habe die neue Asphaltierung gekostet, die auf die alte aufgetragen worden sei, teilte der stellvertretende STL-Werkleiter Heino Lange mit. Zudem seien teilweise die Schotterstellfächen am Rand angeglichen worden. Diese hätten durch die Lagerung von schwerem Baumaterial gelitten. Das Geld stamme aus dem Posten Unterhaltungsmittel, in dem pro Jahr etwa 400 000 Euro seien. Dieser „Feuerwehrtopf“ werde flexibel geplant, da man am Jahresanfang nicht genau wisse, welche Unterhaltungsmaßnahmen im Laufe des Jahres am vordringlichsten seien. Für weitere Sanierungen der insgesamt maroden Zufahrten im Nattenbergbereich habe das Geld aber nicht gereicht. ▪ wok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare