VHS mit neuem Programm

+
Die neue Mitarbeiterin Anita Essing und VHS-Leiter Andreas Hostert präsentieren das neue VHS-Programm, das am Samstag den Lüdenscheider Nachrichten beiliegt.

Lüdenscheid -  Rund 300 Veranstaltungen im neuen Programm der Volkshochschule (VHS) Lüdenscheid sprechen Interessierte an, die sich persönlich weiterbilden möchten.

Dieses frei ausgeschriebene Programm ist die eine Hälfte des Angebots. Den zweiten, genauso umfangreichen Teil nehmen die Integration und die damit verbundenen Deutschkurse ein.

„Mehr als 10 000 Stunden Unterricht im Jahr fallen an. Hier sind wir räumlich am Ende, deshalb findet ein zweiter Lehrgang in der Kerksighalle statt“, sagt VHS-Leiter Andreas Hostert. Zusätzliche Zeiten zwischen 12.30 und 17 Uhr werden für die Kurse genutzt – „eine große Herausforderung.“ 

Gemeinsam mit Anita Essing, die seit Mitte November für die Bereiche Kultur, Kreativität und Schulabschlusslehrgänge zuständig und Nachfolgerin von Lia-Anca Wolf ist, stellte er am Mittwoch das neue Programm vor, das am Samstag den LN beiliegt.

„Ich möchte neue Impulse einbringen, nicht ohne natürlich Bewährtes weiterzuführen“, erklärte die 32-Jährige, die zuletzt pädagogische Leiterin eines Bildungswerks war und gebürtige Lüneburgerin ist.

Zurück zum Programm: Einmal mehr werden in der Reihe „Die Welt schaut uns zum Fenster rein“ ökologische und gesellschaftspolitische Themen behandelt. „Auch wenn die Resonanz oft nicht so groß ist: Wir geben da nicht auf und haben ja auch den Auftrag, das Gemeinwesen mitzugestalten“, betont Andreas Hostert.

Zu diesem Themenfeld gehören auch zwei populärwissenschaftliche Vorträge von Hochschulprofessoren, die gemeinsam mit der Sparkasse Lüdenscheid veranstaltet werden: „Verantwortung der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder“ und „Bildung im Alter: Wozu eigentlich?“ lauten die Überschriften.

Eine Lesung von Schriftsteller und Herausgeber Adrian Kasnitz dreht sich am 1. März in der VHS um dessen Roman „Bessermann“. Kasnitz ist in Lüdenscheid aufgewachsen und lebt in Köln.

Ob die Erlernung neuer Sprachen, der Besuch einer Ausstellung, Kurse für ein gesundes Leben oder zur Fotografie – die Palette der Angebote ist breit. Im Rahmen des 750. Geburtstags der Stadt wird am 4. Mai zudem eine Ausstellung des Kreativkreises Kirchplatz eröffnet– Titel: „Lüdenscheid quer“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare